Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

27.08.2014 – 08:51

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Heidenheim - Fünf Verletzte bei Brand
Mit leichten Rauchvergiftungen mussten sich Dienstagabend fünf Bewohner eines Hauses behandeln lassen.

Ulm (ots)

Zeugen bemerkten kurz vor 22.00 Uhr starken Rauch in dem Haus an der Heilbronner Straße in Mergelstetten. Sie verständigten sofort die Feuerwehr. Die Bewohner der unteren vier Geschosse des Hauses konnten sich selbst in Sicherheit bringen. Im vierten Obergeschoss aber konnten fünf Menschen die Wohnungen nicht mehr verlassen. Der starke Rauch, der aus dem Keller das Treppenhaus hochgezogen war, machte dies unmöglich. Die Feuerwehr rettete die Personen mit einer Drehleiter über die Balkone der Wohnungen. Die vier Erwachsenen zwischen 34 und 44 Jahren und das dreijährige Kind erlitten leichte Rauchgasvergiftungen. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die Personen und brachte sie zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus. Sie konnten allerdings im Laufe der Nacht wieder nach Hause.

Die Feuerwehr löschte den Brand recht schnell. Wie sich zeigte, waren im Keller Reifen in Flammen aufgegangen. Die genaue Brandursache steht bislang nicht fest. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Höhe des Sachschadens ist bislang nicht bekannt.

Wie die Polizei weiter mitteilt, wurden bis zum Ende der Löscharbeiten auch die Bewohner benachbarter Gebäude aufgefordert, die Wohnungen zu verlassen. Zunächst war befürchtet worden, dass der Rauch auch in diese Häuser dringen könnte. Die Heilbronner Straße wurde für die Dauer der Lösch- und Rettungsarbeiten gesperrt.

+++++++++++++++++

Wolfgang Jürgens, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell