Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HM: Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Hameln und der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Shisha-Bar-Kontrollen im Landkreis Hameln-Pyrmont und Holzminden

Landkreise Hameln-Pymont und Holzminden (ots) - Die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden hat am Freitag ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-ME: Kollision mit Leichtkraftrad - Kind schwer verletzt - Heiligenhaus - 1905144

Mettmann (ots) - Am Donnerstagabend des 23.05.2019, gegen 18:00 Uhr, kam es an der Kurt-Schumacher-Straße 12 ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

15.08.2014 – 12:40

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Heidenheim - Vom Schlaf übermannt
Eier brannten an und lösten Feuerwehreisatz aus

Ulm (ots)

Mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung wurde am Donnerstag ein 52-Jähriger vom Rettungsdienst in die Klinik gebracht. Er hatte kurz vor 16 Uhr in seiner Wohnung am Rembrandtweg in einem Topf Eier zum kochen auf den Herd gestellt. Dann war er eingeschlafen. Als das Wasser verdampft war, brannten die Eier an. Die starke Rauchentwicklung löste einen Feuerwehreinsatz aus. Die Einsatzkräfte nahmen dem Topf vom Herd und stellten ihn auf den Balkon. Es entstand geringer Sachschaden.

+++++++

Horst Baur, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung