Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

14.08.2014 – 11:47

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ehingen - Unbekannter hält Auto an
Ein Unbekannter hat am Mittwoch bei Ehingen von einer Autofahrerin Geld gefordert.

Ulm (ots)

Wie die Frau später der Polizei schilderte, fuhr sie kurz vor 15.00 Uhr mit ihrem Auto auf der Münsinger Straße Richtung Altsteußlingen. Plötzlich trat ein Mann auf die Straße sodass die 34-Jährige anhalten musste. Forsch verlangte er Geld von der Frau, sein Benzin sei aus. Als die 34-Jährige ihm kein Geld geben wollte, verlangte er, zur nächsten Tankstelle gefahren zu werden. Um den Mann los zu werden gab die Autofahrerin ihm schließlich wenige Euro, dann erst konnte sie weiterfahren. Erst später verständigte sie die Polizei. Das Polizeirevier Ehingen (Tel. 07391/5880) ermittelt jetzt gegen den Unbekannten. Bei den Polizisten hat sich mittlerweile ein Zeuge gemeldet, dem den Mann ebenfalls aufgefallen ist. Er sah auch ein Auto, das möglicherweise den Unbekannten gehört und notierte sich das Kennzeichen. Jetzt dauern die Ermittlungen noch an.

Die Polizei rät:

   - Wenn sie auf offener Straße von Unbekannten angehalten werden, 
     verriegeln Sie sofort Ihr Auto und schließen sie die Fenster. 
     Machen Sie sich dazu schon vor der Fahrt damit vertraut, wie sie
     das Auto schnell verriegeln können. Viele Fahrzeuge haben dazu 
     einen Knopf am Armaturenbrett. 
   - Um zu reden, öffnen sie das Fenster höchstens einen kleinen 
     Spalt weit. Der Spalt sollte so klein sein, dass noch niemand 
     hindurchgreifen kann. Noch nicht einmal ein Finger muss 
     durchpassen. 
   - Bieten Sie erforderlichenfalls Hilfe an, die sie telefonisch 
     rufen können. In Notfällen verständigen Sie die Polizei über 
     Notruf 110. 

Diese und viele weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei-beratung.de.

+++++++++++++++++

Wolfgang Jürgens, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung