Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Rabiater greift zu Schlagstock
Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei jetzt gegen einen Mann, der im Streit zum Schlagstock griff.

Ulm (ots) - Der Betrunkene ging am Montag kurz nach 19.00 Uhr durch die Gärten an der St.-Barbara-Straße. Dort stand eine 26-Jährige und hantierte an ihrem Kinderwagen. Der 44-Jährige passierte die Frau so knapp, dass er sie mit dem Fuß streifte. Anstatt sich zu entschuldigen beleidigte er die 26-Jährige gröblichst. Ein Zeuge stellte den Mann zur Rede. Darauf griff der 44-Jährige zu seinem Schlagstock. Mit diesem schlug er dem Zeugen in die Seite, so dass er leicht verletzt wurde. Der 31-Jährige verständigte die Polizei, ihn selbst brachte der Rettungsdienst in eine Klinik. Die Polizei nahm den 44-Jährigen fest. Dabei fanden die Polizisten bei ihm ein verbotenes Messer. Jetzt ermitteln die Beamten gegen ihn wegen der gefährlichen Körperverletzung und eines Verstoßes gegen das Waffengesetz. Sein Schlagstock und sein Messer wurden beschlagnahmt. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht, dass er stark betrunken ist. Warum er sich so rabiat verhalten hat, ist bislang nicht geklärt.

+++++++++++++++++

Wolfgang Jürgens, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: