Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

23.07.2014 – 14:44

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - 40 Radler müssen zahlen
40 Fahrradfahrer haben Stadt und Polizei am Mittwoch bei Kontrollen in der Ulmer Fußgängerzone erwischt.

Ulm (ots)

Fußgängerzonen sind besonders geschützte Bereiche für Fußgänger. Sie können sich dort unbeschwert bewegen, ohne Zusammenstöße mit Fahrzeugen befürchten zu müssen. Soweit die Theorie. In der Praxis aber sind in den Fußgängerzonen immer wieder Radler unterwegs, verbotenerweise. Deshalb kontrollieren Stadt Ulm und Polizei regelmäßig in den Ulmer Fußgängerzonen. Eine solche Kontrolle fand auch am Mittwochvormittag statt. In der Ulmer Hirschstraße und der Platzgasse hielten Polizisten Radler an. Sie erklärten den Radfahrern, welche Gefahren sie verursachen. Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung verwarnten die Radler. Alle 40 mussten 15 Euro bezahlen. Damit waren zwar nicht alle einverstanden, die meisten akzeptierten dies aber spätestens nach dem Gespräch mit den Polizeibeamten.

Bereits Anfang Juni hatten Polizei und Stadt in den Fußgängerbereichen Ulms kontrolliert. An jenem Nachmittag waren es 35 Radler, die verwarnt wurden.

Stadt und Polizei haben bereits weitere Kontrollen geplant. Damit wollen sie die Verkehrssicherheit gerade für die "schwächsten Verkehrsteilnehmer", die Fußgänger, erhöhen.

+++++++++++++++++

Wolfgang Jürgens, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Unser Tipp (nicht nur) für Journalisten: Bilder, Infografiken, Logos, Radiospots, Fülleranzeigen, Pressemitteilungen, ein Handbuch mit Tipps für Journalisten - alles rund ums Thema Prävention finden Sie kostenlos auf www.polizei-beratung.de/presse und www.gib-acht-im-verkehr.de/presse. Tipps zum Schutz gegen Einbruch finden sich auch auf www.k-einbruch.de.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm