Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Staatsanwaltschaft und Polizei geben bekannt: Mutmaßlicher Räuber in Haft

Ulm (ots) - Der zuständige Richter am Amtsgericht hat auf Antrag der Ulmer Staatsanwaltschaft am Mittwoch gegen einen Mann aus Ulm Haftbefehl erlassen. Der 22-Jährige hat nach Erkenntnisse der Ermittler am Dienstag beim Ehinger Tor in einem Geldinstitut mit einer Pistole gedroht und Geld geraubt.

Wie berichtet, betrat am Dienstag ein Mann kurz nach 09.00 Uhr das Geldinstitut. Er bedrohte vier Angestellte und einen Kunden mit einer Pistole. Dann ließ sich der Täter das Geld in einen dunklen Rucksack packen. Mit diesem Rucksack flüchtete er zu Fuß. Die Polizei fahndete sofort mit vielen Streifen beiderseits der Donau, mit Unterstützung von Bereitschaftspolizei, Polizeihunden und dem Polizeihubschrauber. Die Kriminalpolizei nahm am Tatort die Ermittlungen auf, führte Vernehmungen, suchte Zeugen und befragte sie. Gleichzeitig sicherten Spezialisten die Spuren.

Im Zuge der Vernehmungen erhielt die Kriminalpolizei einen ersten Hinweis auf einen möglichen Täter. Schließlich stellte sich heraus, dass dieser Verdächtige Tage zuvor einen Termin vereinbart und seinen Namen hinterlassen hatte. Die Polizei überprüfte den Mann und nahm ihn am Dienstag nahe seiner Wohnung fest. Zunächst leugnete er, den Raub begangen zu haben. Schließlich räumte er aber die Tat ein. Er wies die Polizei auf die Verstecke hin, wo er Beute, Kleidung und Waffe verborgen hat. Die Gegenstände wurden sichergestellt. Der 22-Jährige aus Ulm wurde mittlerweile in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

+++++++++++++++++

Wolfgang Jürgens, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: