Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Sieben Autos in Unfall verwickelt
Vier teils schwer Verletzte und sieben beschädigte Autos sind die Bilanz eines Unfalls am Mittwoch bei Ulm.

Ulm (ots) - Gegen 17.30 Uhr stockte der Verkehr auf der B 19 von Ulm Richtung Langenau. Ein 45-Jähriger bemerkte dies zu spät und fuhr auf das Stauende bei Kesselbronn auf. Die Polizei vermutet, dass er zu schnell unterwegs war. Der BMW schob insgesamt vier Autos aufeinander, zwei weitere wurde durch Wrackteile, die weggeschleudert wurden, beschädigt. Durch den heftigen Aufprall wurden der Unfallverursacher und ein 41-jähriger Renaultfahrer schwer verletzt. Eine 27-Jährige in ihrem Opel und ein 47-Jähriger im Mercedes erlitten leichte Verletzungen. Den Sachschaden an den sieben Autos schätzt die Polizei auf rund 44.000 Euro. Die B 19 war wegen des Unfalls bis gegen 21.40 Uhr vollständig gesperrt.

+++++++++++++++++

Wolfgang Jürgens, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Unser Tipp (nicht nur) für Journalisten: Bilder, Infografiken, Logos, Radiospots, Fülleranzeigen, Pressemitteilungen, ein Handbuch mit Tipps für Journalisten - alles rund ums Thema Prävention finden Sie kostenlos auf www.polizei-beratung.de/presse und www.gib-acht-im-verkehr.de/presse. Tipps zum Schutz gegen Einbruch finden sich auch auf www.k-einbruch.de.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: