Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

POL-DO: Nach Sachbeschädigung in Lüner Parkhaus - Polizei fahndet mit Lichtbildern

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0316 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben in der Nacht vom 15. auf den 16. ...

13.03.2014 – 07:54

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: Ablenkung am Steuer - die unterschätzte Gefahr
In einem Fünftel der Fahrzeit lassen wir uns am Steuer durch andere Tätigkeiten ablenken, so die Forschung.

Ein Dokument

Ulm (ots)

Dabei geht es nicht nur ums Telefonieren, sondern auch um Dinge wie Essen oder Trinken, laute Musik, Gespräch mit dem Beifahrer, quengelnde Kinder auf dem Rücksitz oder das Freiwischen der Scheibe. Jedoch steigt die Unfallgefahr, sobald die Augen von der Straße, die Hände vom Steuer und die Gedanken nicht beim Verkehrsgeschehen sind. Schnell ist man da mal 50 oder auch 100 Meter gefahren, ohne einen Blick auf die Straße und das Verkehrsgeschehen zu haben.

Geräte wie Smartphones mit ihrer Funktionsvielfalt und die Fülle von elektronischen Geräten im Auto verlocken zunehmend auch zur Bedienung während des Autofahrens. Da werden SMS, Text-Nachrichten oder E-Mails geschrieben oder gelesen. Besonders junge Fahrer sind dieser Gefahr ausgesetzt.

Im Gegensatz zu Alkohol, Drogen oder extremer Müdigkeit am Steuer scheint Ablenkung als Unfallursache weniger greifbar zu sein. Jeder dritte Unfall wird auch durch Unaufmerksamkeit verursacht. Für ein sicheres, unfallfreies Fahren empfehlen wir:

   - Blick auf die Straße, 
   - Hände ans Steuer und 
   - volle Aufmerksamkeit dem Fahren. 

Folgende Tipps helfen:

Tipp 1:

Stellen Sie elektrische Geräte wie Radio, Navi, Freisprecheinrichtung noch vor der Fahrt ein. Mit Ihrem Blick und Ihren Gedanken wenden Sie sich erheblich länger vom Verkehrsgeschehen ab als Sie vermuten. Der sekundenlange Blindflug kann einen vermeidbaren Auffahrunfall oder sogar Schlimmeres zur Folge haben!

Tipp 2:

Machen Sie mit dem Einklicken des Gurts die Fahrt zur Hauptaufgabe. Telefon, Email, SMS, Beifahrer, Kinder, etc. lenken Sie ab. Versuchen Sie sich ganz auf Ihre Hauptaufgabe Fahren zu konzentrieren. Kinder sollten beschäftigt sein und Streitgespräche gehören nicht ins Auto!

Tipp 3:

Sichern Sie kleine Gegenstände vor der Fahrt, damit sie nicht vom Sitz rutschen. Legen Sie Dinge, die Sie während der Fahrt brauchen, wie etwa die Sonnenbrille, in Griffnähe bereit.

Tipp 4:

Zeitdruck ist ein schlechter Mitfahrer! Viele Dinge sollten und müssen Sie bei stehendem Fahrzeug erledigen, wie Essen, Trinken, Rauchen, Telefonieren. Damit Sie sicher ankommen.

Ihr Arbeitskreis Verkehrssicherheit Alb-Donau/Ulm wünscht gute Fahrt.

+++++++++++++++++ Wolfgang Jürgens, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm