Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

11.02.2014 – 17:02

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Kirchheim unter Teck - Schwer Verletzte und Totalschaden auf der Autobahn
Ein schwerer Unfall ereignete sich am Montag bei Kirchheim auf der A8 in Richtung München.

Ulm (ots)

Der unbekannte Fahrer einesgrößeren Pkw (Van) wechselte gegen 15.40 Uhr von der rechten auf die mittlere Fahrspur. Er tat dies kurz nach der Ausfahrt Kirchheim-Ost, ohne zu blinken. Hinter ihm musste eine 46-jährige nach links ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dort fuhr ein 23-Jähriger. Der konnte nicht mehr bremsen und prallte mit dem Peugeot der 46-Jährigen zusammen. Der Peugeot und der VW schleuderten in die Leitplanke und auf die Fahrbahn zurück. Beide Fahrzeuge blieben auf der mittlerne Spur stehen. An den Fahrzeugen und der Leitplanke entstand nach Schätzung der Polizei ein Sachschaden von fast 10.000 Euro. Die Peugeotfahrerin wurde beim Unfall schwer verletzt. Der Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. Der eigentliche Verursacher des Unfalls machte sich auf und davon.

Die Autobahn wurde auf zwei Fahrstreifen gesperrt bis sie von der Straßenmeisterei gereinigt war.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen Unfallflucht eingeleitet. Vom Van ist lediglich bekannt, dass es sich um ein dunkelblaues Fahrzeug handeln soll. Die Ermittler des Verkehrskommissariats Mühlhausen (Tel. 07335/96260) bitten um Hinweise auf den unbekannten Fahrzeuglenker.

Sebastian Sordon / Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung