Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Heidenheim - Auf defektes Licht folgt Festnahme
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde ein 21-Jähriger bei einer Verkehrskontrolle festgenommen.

Ulm (ots) - Wegen eines defekten Abblendlichtes fiel der Polizei gegen 01.20 Uhr ein Fiat zwischen Heidenheim und Söhnstetten auf. Die Kontrolle des jungen Mannes aus dem Kreis Göppingen ergab, dass er mehrere Strafen wegen Verkehrs- und Eigentumsdelikten nicht bezahlt hatte. Deshalb bestanden gegen ihn verschiedene Haftbefehle. Der Fahrer wurde festgenommen. Sein Bruder bezahlte jedoch die offenen Rechnungen. Mehrere Hundert Euro ärmer, dafür aber in Freiheit, konnte er wieder seinen Weg fortsetzen.

+++++++

Sebastian Sordon / Wolfgang Jürgens, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Unser Tipp (nicht nur) für Journalisten: Bilder, Infografiken, Logos, Radiospots, Fülleranzeigen, Pressemitteilungen, ein Handbuch mit Tipps für Journalisten - alles rund ums Thema Prävention finden Sie kostenlos auf www.polizei-beratung.de/presse und www.gib-acht-im-verkehr.de/presse. Tipps zum Schutz gegen Einbruch finden sich auch auf www.k-einbruch.de.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte Sie auch interessieren: