Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen

29.05.2019 – 14:01

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Lastwagenfahrer verursacht Unfall eines dabei lebensgefährlich verletzten Motorradfahrers und flüchtet - hier: Korrekturmeldung zur Fahrtrichtung der gestern veröffentlichten Mitteilung

Bad Dürrheim - Donaueschingen, B 27/33 (ots)

Bei der am Dienstag veröffentlichten Pressemitteilung - "Lastwagenfahrer verursacht Unfall eines dabei lebensgefährlich verletzten Motorradfahrers und flüchtet - Polizei bittet dringend um Hinweise" hat sich bei der Fahrtrichtung ein Fehler eingeschlichen. Die Fahrtrichtung der beteiligten Fahrzeuge war tatsächlich von Bad Dürrheim in Richtung Donaueschingen. So muss die Meldung wie folgt lauten:

Zu einem Unfall mit folgender Unfallflucht eines Lastwagenfahrers, bei welchem sich ein Motorradfahrer lebensgefährliche Verletzungen zugezogen hat, ist es am Montagnachmittag, gegen 14.50 Uhr, zwischen Bad Dürrheim und Donaueschingen auf der Bundesstraße 27 / 33 gekommen. Zu diesem Unfall und dem geflüchteten Lastwagenfahrer sucht die Polizei dringend Zeugen.

An diesem Montagnachmittag war der 34-jährige Motorradfahrer mit einem Sport-Bike des Typs Yamaha YZF-R 1 auf der für eine Richtung zweispurigen B 27 von Bad Dürrheim in Richtung Donaueschingen unterwegs. Als der Biker noch vor dem Autobahnanschluss A 864 auf eine Fahrzeugkolonne auf der rechten Spur aufschloss, wechselte er auf die linke Spur, um zu überholen. Plötzlich scherte aus der Reihe der überholten Fahrzeuge ein Lastwagenfahrer ebenfalls von der rechten auf die linke Spur aus, ohne auf den von hinten nahenden beziehungsweise links vom Lastwagen befindlichen Motorradfahrer zu achten. Um einen Zusammenstoß mit dem ausscherenden Lkw zu verhindern, lenkte der Biker nach links und leitete eine Vollbremsung ein. Im weiteren Verlauf prallte der Motorradfahrer gegen die Mittelschutzplanke und stürzte. Während die Yamaha über die Fahrbahn schleuderte und anschließend auf dem Standstreifen zur Endlage kam, rutschte der Biker noch einige Meter auf der Fahrbahn entlang und blieb dann schwer verletzt liegen. Ohne sich um den verursachten Unfall und den schwer verletzten Motorradfahrer zu kümmern, setzte der Fahrer des Lastwagens seine Fahrt in Richtung Donaueschingen fort.

Nach Angaben anderer Verkehrsteilnehmer könnte es sich bei dem flüchtigen Lkw um einen grünen oder dunkelblauen Lastwagen, ähnlich einem Bau-Lkw oder Kieslaster gehandelt haben. Unschlüssig war man sich, ob es sich um einen Lastwagen, einen Lkw mit Anhänger oder auch um einen Sattelzug-Lkw gehandelt hat. Möglicherweise hatte der Lastwagen eine ähnlich lautende Aufschrift wie "Belch" oder "Relch".

Der schwer verletzte Biker wurde nach einer Erstbehandlung durch die eintreffenden Rettungskräfte in eine Klinik gebracht. Das mit etwa 6000 Euro beschädigte Motorrad wurde abtransportiert.

Zur Klärung der genauen Unfallumstände und zur Ermittlung des Lastwagenfahrers benötigt die Polizei dringend Zeugenhinweise. Personen, die zu dem Verkehrsunfall oder auch zu dem geflüchteten Lastwagen Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei mit Sitz in Zimmern ob Rottweil, Tel.: 0741 34879-0, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen