Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

FW-EN: Feuerwehr rettet Hund aus Brandwohnung

Hattingen (ots) - Am gestrigen Montagabend wurde ein Wohnungsbrand in der Kohlenstraße gemeldet. In der ersten ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen

15.04.2019 – 14:17

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (Horb a.N.) Festgenommene Einbrecher jetzt in Untersuchungshaft - Polizei sucht weiter nach Zeugen

Horb a.N. (ots)

Die mutmaßlichen Tageswohnungseinbrecher, die am vergangenen Donnerstag in der Hornaustraße beim Stehlen ertappt und in der Folge von der Polizei vorläufig festgenommen worden sind, sitzen nach der Vorführung beim Haftrichter in Untersuchungshaft. Ihnen wird schwerer Bandendiebstahl in Tateinheit mit Wohnungseinbruchsdiebstahl und Sachbeschädigung vorgeworfen.

Ein Zeuge sah kurz nach 13 Uhr zwei verdächtige Männer über den Zaun des Wohnhauses in der Hornaustraße steigen. Er verständigte sofort das Polizeirevier Horb. In der Folge nahm die Polizei einen der mutmaßlichen Täter in der Alte Nordstetter Steige, die beiden anderen auf der Autobahn bei Sindelfingen vorläufig fest.

Die weiteren Ermittlungen bestätigten den Verdacht des Wohnhauseinbruchs, denn an dem betreffenden Gebäude war ein Fenster aufgehebelt. Aus dem Haus fehlten Schmuck und Bargeld. Der Schmuck ist, trotz der Täterfestnahmen, bisher nicht aufgetaucht. Bargeld haben die durchsuchenden Beamten gefunden.

Am Freitag sind die drei Tatverdächtigen aus Georgien, die keinen Wohnsitz in Deutschland haben, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Rottweil beim zuständigen Amtsgericht Rottweil vorgeführt worden. Der Haftrichter erließ Haftbefehl gegen das Trio.

Die Ermittler der Sondereinheit "Wohnungseinbruch" bei der Kriminalpolizei haben die Sachbearbeitung übernommen und suchen immer noch nach Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben. Von besonderem Interesse sind Zeugen, die gesehen haben, wie einer der flüchtenden Täter nahe der Autowerkstatt Dettling in eine ältere Mercedes A-Klasse eingestiegen und davon gefahren ist. Bitte melden sie sich bei der Kriminalpolizei Rottweil (Telefon 0741 477 0) oder beim Polizeirevier Horb (Telefon 07451 96 0).

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Rottweil
Telefon 0741 243 0
E-Mail: poststelle@starottweil.justiz.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell