Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

POL-BO: Einbrecher gesucht - Wer kennt diesen Mann?

Bochum (ots) - Bereits am 18.01.2019, zwischen 0 und 2.10 Uhr, kam es in Bochum auf der Herner Straße 357 zu ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

14.03.2019 – 12:38

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (Geislingen) Pufferspeicher brennt - Ursache technischer Defekt

Geislingen (ots)

In der Sprollstraße ist in der Nacht zum Donnerstag eine Wärmepumpe in Brand geraten. Kurz nach 3 Uhr hörten die Hausbewohner ein ungewohntes Leitungsklopfen im Gebäude und schauten nach der Ursache. Im Erdgeschoß zogen ihnen bereits Rauchschwaden entgegen. Das Ehepaar verständigte die Feuerwehr und flüchtete nach Draußen. Kurze Zeit später trafen die Brandbekämpfer am Brandort ein und löschten die Flammen. Brandursache war ein technischer Defekt an der im Keller stehenden Wärmepumpe, wie die Polizei heute morgen feststellte. Der entstandene Sachschaden liegt bei zirka 80.000 Euro. Da das Ehepaar nach Verlassen des Gebäudes über Atembeschwerden klagte, wurde vorsorglich der Rettungsdienst verständigt. Die 58-jährige Frau kam zur Untersuchung ins Krankenhaus. Der Verdacht auf Rauchvergiftung bestätigte sich aber nicht. Beide blieben unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung