Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen

09.03.2019 – 14:02

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (St.Georgen im Schwarzwald) Aufgrund von Alkoholbeeinflussung und mit Sommerreifen von der Fahrbahn abgekommen: über 10.000 Euro Sachschaden

St.Georgen im Schwarzwald (ots)

Am frühen Samstagmorgen, gegen 3.45 Uhr, ist ein 26-jähriger Ford-Fahrer mit seinem Wagen im Jörglisbergweg in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen. Der Ford prallte zuerst gegen den dortigen Bordstein und in der Folge gegen eine Schutzplanke. Daraufhin kam der Wagen auf der Fahrbahn zum Stehen. Eine Anwohnerin, die durch den Knall wach wurde, sah wie der Fahrer aus dem Wagen stieg und rief die Polizei. Als die Polizeibeamten an der Örtlichkeit eintrafen, stellten sie bei der Unfallaufnahme bei dem 26-jährigen Fahrer, welcher inzwischen neben dem Ford saß, Atemalkoholgeruch fest. Da er sich weigerte, sich auszuweisen, keine Angaben machen konnte und auch den Maßnahmen der Polizeibeamten keine Folge leistete, wurde er in Gewahrsam genommen. Einen Atemalkoholvortest lehnte der Mann ebenfalls ab. Er wurde im Anschluss mit dem Streifenwagen in das Polizeirevier gebracht und in der Folge von einem hinzugerufenen Doktor Blut abgenommen. Der Ford, an welchem noch Sommerreifen montiert waren, wurde abgeschleppt. An dem Wagen entstand ein Sachschaden in einer Höhe von mindestens 10.000 Euro an der Schutzplanke ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Gegen den 26-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Nina Furic
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-117
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell