Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen

02.03.2019 – 12:08

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (Rottweil-Neufra) Schwerer Unfall auf der Bundesstraße - Fahrer bei Frontalzusammenstoß tödlich verunglückt

Rottweil-Neufra (ots)

Zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich ein junger Mann tödlich verletzt hat und drei andere Personen schwer verletzt wurden kam es heute Morgen auf der Bundesstraße 14 bei Neufra. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war der 25- jähriger Fahrer auf der B14 in Richtung Spaichingen unterwegs. Aus ungeklärter Ursache kam er kurz vor der Bahnüberführung bei Neufra auf die Gegenspur und stieß dort mit einem anderen Wagen zusammen. Durch die Kollision wurde der 25-Jährige im Auto eingeklemmt und so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag. Seine 26-jährige Beifahrerin erlitt durch den Unfall schwere Verletzungen. Das Ehepaar, das im entgegenkommenden Wagen unterwegs war, wurde ebenfalls eingeklemmt und verletzt. Der 54-jährige Mann und seine 52-jährige Frau wurden durch Helfer der Feuerwehr aus ihrem Auto befreit. Alle drei Verletzten wurden zur weiteren medizinischen Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Zur Versorgung und dem Transport der Personen war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Die beiden Wagen des Herstellers Daimler wurden erheblich beschädigt. Sie mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Schaden an beiden Fahrzeugen liegt nach ersten Schätzungen bei etwa 70.000 Euro. Ein Renault, der hinter dem Ehepaar in Richtung Rottweil unterwegs war, fuhr unmittelbar nach dem Unfall durch das Trümmerfeld und wurde ebenfalls beschädigt. Der Schaden am Renault, sowie der beim Unfall touchierten Leitplanke der Bundesstraße, dürfte sich auf mehrere Tausend Euro belaufen. Aktuell ist die Bundesstraße zwischen Neufra und Neuhaus noch gesperrt. Die Straßenmeisterei hat eine örtliche Umleitung eingerichtet.

Rückfragen bitte an:

Sarah König
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell