Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen

26.02.2019 – 17:03

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (Rottweil, L424) Die Polizei sucht einen Lkw-Fahrer als Zeugen nach einem Überholmanöver

Rottweil (ots)

Ein 51-jähriger Mazda-Fahrer hat am Montag gegen 19.30 Uhr auf der Landstraße 424 zwischen Villingendorf und Rottweil bei einem Überholmanöver mit dem linken Außenspiegel den Außenspiegel eines entgegenkommenden Audis beschädigt.

Der Mann fuhr von Villingendorf auf der L424 in Fahrtrichtung Rottweil hinter einem roten Lastwagen her. Kurz vor einer Linkskurve setzte er zum Überholen an. In diesem Moment kam ihm ein 33-jähriger Audi-Fahrer entgegen. Dieser wich nach rechts aus und machte eine Vollbremsung. Bevor der Mazda jedoch wieder vollständig vor dem Lastwagen auf seine Spur einscheren konnte, blieb er mit seinem linken Außenspiegel an dem des Audis hängen.

Der 51-jährige musste zunächst weiter in Richtung Rottweil fahren, bis sich eine geeignete Stelle zum Wenden ergab. Dort sprach er noch kurz mit dem Fahrer des roten Lastwagens, den er überholt hatte. Er kehrte anschließend an die Unfallstelle zurück. Keiner der Männer wurde verletzt, der Sachschaden an den Spiegeln beträgt insgesamt 800 Euro. Die Polizei Rottweil sucht nun einen wichtigen Zeugen: den Fahrer des roten Lkw, der überholt wurde und sich mit dem Mazda-Fahrer unterhalten hat. Hinweise dazu können dem Polizeirevier unter 0741 477- 0 mitgeteilt werden.

gez. Stefanie Müller

Rückfragen bitte an:

Nina Furic
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-117
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung