Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

POL-BN: Bonn-Buschdorf: 83-jährige Frau vermisst - Polizei sucht nach Christa P.

Bonn (ots) - Die Bonner Polizei sucht derzeit nach der 83-jährigen Christa P. aus Bonn-Buschdorf. Der letzte ...

13.02.2019 – 18:31

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (Waldmössingen) Rettungshubschrauber nach Unfall im Einsatz - ein Fahrer schwer verletzt

Waldmössingen (ots)

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochabend auf der Landstraße zwischen Waldmössingen und Heiligenbronn, als ein Autofahrer seinem bremsenden Vordermann in den Gegenverkehr auswich. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fuhr ein 52-jähriger Autofahrer auf der Straße von Heiligenbronn nach Waldmössingen und erkannte dabei zu spät, dass der vor ihm fahrende Mazda nach links in Richtung Aichhalden abbiegen wollte und deshalb anhielt. Um einen Unfall zu verhindern wich der Fahrer des Renault in den Gegenverkehr aus. Dort stieß er mit dem VW eines 70-Jährigen zusammen. Der Renault dreht sich und knallte gegen den wartenden Mazda. Bei dem Unfall wurde der 52-jährige Renaultfahrer eingeklemmt. Die hinzugerufene Feuerwehr musste ihn durch das Entfernen des Dachs befreien. Er verletzte sich schwer und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Auch der Fahrer des VW verletzte sich leicht und kam zur medizinischen Untersuchung in ein Klinikum. Die 70-jährige Fahrerin im Mazda blieb nach ersten Informationen unverletzt. Der entstandene Schaden an den drei Wagen beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 28.000 Euro. Die Landstraße ist derzeit noch gesperrt, wird aber in Kürze wieder für den Verkehr freigegeben.

Rückfragen bitte an:

Sarah König
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell