Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

08.01.2019 – 11:21

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (Aulfingen, Leipferdingen) Opferstöcke in zwei Kirchen aufgebrochen und Geld gestohlen

Aulfingen, Leipferdingen (ots)

Im Zeitraum vom Dienstag, den 27.November, bis zum Sonntag, den 6.Januar, sind aus einer Kirche in der St. Michaelstraße in Leipferdingen sowie im Zeitraum vom Sonntag, den 30.Dezember, bis zum Freitag, den 4.Januar, aus einer Kirche in der Aitrachstraße in Aulfingen Geld aus den Opferstöcken gestohlen worden.

Wohl während den Öffnungszeiten machte sich der Dieb in der Kirche in Leipferdingen zunächst an zwei Opferstöcken zu Schaffen indem er versuchte, die Behältnisse mit einem etwa 5 Zentimeter breiten Hebelwerkzeug aufzubrechen. Um die wenigen Centstücke zu erbeuten, verursachte der Täter erheblichen Sachschaden an den Geldbehältnissen.

Um sich mit dem des Inhalts aus den beiden Opferstöcken in der Kirche in Aulfingen zu bereichern, machte sich der Dieb an einem massiven Holzschrank, in welchem sich eine Krasse für die Opferkerzen befand, mit einem etwa 5 Zentimeter breiten Werkzeug zu schaffen. Dies brachte wohl nicht den gewünschten Erfolg und so wurde kurzerhand ein an der Weihnachtskrippe aufgestellter Opferstock in Form eines Engels mit brachialer Gewalt aufgebrochen. Der entstandene Sachschaden beträgt hier mehrere hundert Euro. Der Polizeiposten Immendingen hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise zu den beiden Taten unter der Rufnummer 07462-9464-0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Nina Furic
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-117
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung