Das könnte Sie auch interessieren:

POL-REK: 190326-1: Unbekannte Wasserleiche aufgefunden - Kerpen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Montag (18. März) ist die Leiche eines unbekannten Mannes gefunden worden. Die ...

FW-MG: Feuer auf Industriegelände

Mönchengladbach Bonnenbroich-Geneicken, 12.03.2019, 11:40 Uhr, Breite Straße (ots) - Gegen 11:40 Uhr heute ...

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

29.12.2018 – 12:54

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (VS-Villingen - Bad Dürrheim, B 33) Nach der heruntergefallenen Brille gegriffen und so heftigen Unfall mit einem entgegenkommenden Auto verursacht - vier Personen schwer verletzt

VS-Villingen - Bad Dürrheim, B 33 (ots)

Eine 52-jährige Fahrerin eines VW Golfs hat sich am Freitagabend auf der Fahrt von Bad Dürrheim in Richtung Villingen nach ihrer in den Fußraum heruntergefallenen Brille gebeugte und so einen heftigen Unfall mit einem auf der Bundesstraße 33 entgegenkommenden BMW verursacht. Bei dem Unfall wurden die beiden Insassen des BMWs, die 52-jährige aus dem Golf und ihre Mitfahrerin schwer verletzt und mussten in umliegende Kliniken gebracht werden.

Die Golf-Fahrerin war an diesem Abend gegen 17.30 Uhr zusammen mit einer 74-jährigen Beifahrerin - von Bad Dürrheim kommend - auf der B 33 in Richtung Villingen unterwegs. Etwa auf halber Strecke zwischen der Abzweigung nach Marbach und der Villinger Gaskugel fiel die Brille der Golf-Fahrerin herunter und landete im Fußraum des Wagens. Als die Frau sich nach unten beugte, um nach ihrer Brille zu greifen, lenkte sie unbemerkt nach links in Richtung Gegenverkehr und stieß dort frontal mit einem BMW zusammen, dessen 24 Jahre junge Fahrerin zusammen mit einer 55-jährigen Beifahrerin in Richtung Bad Dürrheim unterwegs war. Nach dem heftigen Zusammenstoß wurden beide Autos voneinander abgewiesen. Hierbei kam der BMW von der Straße ab, prallte gegen eine Böschung und blieb erheblich beschädigt im Straßengraben stehen. Der Golf der Unfallverursacherin wurde wieder auf den ursprünglichen Fahrstreifen geschleudert und blieb an einem angrenzenden Straßengraben, ebenfalls erheblich beschädigt stehen. Alle vier Insassen der beiden Autos wurden schwer verletzt. Nach einer Erstbehandlung durch die mit vier Rettungswagen zusammen mit Notärzten eintreffenden Rettungskräfte wurden die vier Frauen in umliegende Kliniken gebracht. An den beiden beteiligten Wagen entstand nach erster Schätzung Sachschaden in Höhe von rund 26.000 Euro. Verständigte Abschleppdienste sorgten für den Abtransport der nicht mehr fahrbereiten Autos. Bei dem Unfall war auch die Feuerwehr Villingen mit drei Fahrzeugen und 16 Mann eingesetzt. Die Unfallstrecke musste bis etwa 20 Uhr voll gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen