Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen

24.10.2018 – 17:52

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (Tuttlingen) Internetbetrüger: Polizei warnt vor Onlinebetrug (berichtigte Meldung)

Tuttlingen (ots)

Aus gegebenem Anlass warnt die Polizei eindringlich vor Trickbetrügern am Telefon und im Internet. Immer wieder versuchen Betrüger auf verschiedene Weise im Internet Geld zu ergaunern. Dabei rufen sie als Mitarbeiter namhafter Firmen an. Es wird dann unter verschiedenen Vorwänden versucht Zugriff auf Konto- oder Persönliche Daten zu erlangen oder sogar den heimischen Computer der Betroffenen zu infiltrieren. Dabei werden Dienstleistungen im Internet angeboten (wie zum Beispiel die Reparatur eines vermeintlich defekten Computers oder die Entfernung von Virussoftware auf dem selbigen) und im Anschluss davon große Summen Geld als Bezahlung verlangt. So auch im vorliegenden Fall, in dem Betrüger telefonisch vorgaben, Supportmitarbeiter einer bekannten Firma zu sein und Schadsoftware vom Computer entfernen zu wollen. Unter diesem Vorwand gelang es den Tätern letztlich mehr als 1.500 Euro von einem gutgläubigen Mann zu ergaunern.

Daher warnt die Polizei: Seien Sie immer misstrauisch, wenn fremde Leute sie wegen vermeintlicher Probleme an ihrem Computer anrufen, von denen sie selbst nichts wissen, beziehungsweise wegen denen sie noch niemanden beauftragt haben! Geben sie auf keinen Fall TAN-Nummern für Ihr Online-Banking an dritte weiter! Installieren Sie keine Software auf ihrem Computer, die sie nicht kennen. Geben Sie Ihre persönlichen Daten nicht an fremde Anrufer heraus. Sollten Sie sich unsicher sein, beenden sie das Gespräch und rufen die Firma selbst auf einer Ihnen bekannten Nummer an um den Vorgang bestätigen zu lassen. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Manche Betrüger drohen mit schweren Konsequenzen, wenn Sie nicht augenblicklich zahlen. Wenn es sich um ein seriöses Unternehmen handelt, können Sie die Zahlung auch auf Rechnung verlangen. Wenn Sie den Verdacht haben, dass es sich bei dem Anrufer um einen Betrüger handelt, notieren sie, wenn möglich, die Rufnummer des Anrufers und melden Sie dies der Polizei.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell