Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Tuttlingen mehr verpassen.

09.10.2018 – 15:52

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (Böttingen) 11-jähriger Junge von zwei Dobermännern krankenhausreif gebissen

Böttingen (ots)

Beim Allenspacher Hof ist bereits am Freitagabend ein 11-jähriger Junge von zwei freilaufenden Dobermännern so heftig gebissen worden, dass er später im Krankenhaus operiert werden musste.

Der Junge befand sich gegen 18 Uhr nahe der Ruine beim Allenspacher Hof, als zwei nicht angeleinte Hunde über eine Wiese gelaufen kamen und ihn angriffen. Die Vierbeiner der Rasse "Dobermann" warfen den 11-Jährigen zu Boden und bissen ihn, unter anderem auch ins Gesicht. Als der Hundehalter hinzukam, warf er sich schützend über den Jungen und zog seine Hunde weg. Der verletzte Junge rannte in Richtung Allenspacher Hof, wo ihm sein Vater und ein Zeuge schon entgegenkamen, die vom Schreien des Kindes aufgeschreckt wurden. Der Junge wurde nach der Erstversorgung mit erheblichen Verletzungen von einem Rettungsteam ins Krankenhaus gebracht, wo er operiert werden musste. Nach der OP durfte er wieder nach Hause. Einer Beschlagnahme seiner beiden Hunde entging der Hundehalter nur durch die Einwilligung zur Herausgabe. Die beiden Tiere sind jetzt in einem Tierheim untergebracht. Was mit den Vierbeinern geschieht, wird an verantwortlicher Stelle entschieden.

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen