Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FL: Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland - Erfolgreicher Schlag gegen Rauschgiftkriminalität

Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland (ots) - Nach monatelangen Ermittlungen des K4 der ...

FW-MG: Jugendliche durch Bienenschwarm in Gebäude festgesetzt

Mönchengladbach-Wickrathberg, 15.06.2019, 14:33 Uhr, Broicherhofweg (ots) - Am heutigen Nachmittag kam es zu ...

POL-PPWP: Wer hat den Tiguan gerammt?

Kaiserslautern (ots) - Die Polizei sucht einen Parkplatz-Rambo, der am Montagabend in der Straße "Am ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen

05.09.2018 – 16:41

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (Burladingen) Rehgeiß von Hund gerissen - Zeugen gesucht

Burladingen (ots)

Ein Jäger hat am Sonntagabend nahe des Verbindungswegs zwischen Hermannsdorf und dem Hofgut Küche eine schwer verletzte Rehgeiß mit Kitz gefunden. Das Reh hatte frische Bisswunden, die nach Ansicht des Jagdpächters von einem Hund verursacht wurden. Er musste beide Tiere waidgerecht erlegen. Es besteht der Verdacht, dass ein frei laufender Hund dem Reh nachgestellt und das Tier gerissen hat. Der Verbindungsweg ist als Auslaufstrecke bei Hundehaltern beliebt und dem entsprechend stark frequentiert. Der Polizeiposten Burladingen hat Ermittlungen wegen Jagdwilderei gegen Unbekannt eingeleitet. Es werden Zeugen gesucht, die den Vorfall gesehen haben oder die sachdienliche Hinweise zu "verdächtigen" Hunden geben können (Telefon 07475 95001 0).

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen