Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

23.08.2018 – 12:42

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (Wurmlingen) Alkoholisierte Frau verursacht Verkehrsunfall und begeht danach Unfallflucht

Wurmlingen (ots)

Am Mittwochnachmittag, gegen 15.15 Uhr, hat eine 59-jährige Mercedes-Fahrerin in der Rietheimer Straße eine am rechten Fahrbahnrand geparkte Mercedes E-Klasse beschädigt und ist danach einfach weiter gefahren. Die 59-Jährige war in Richtung der Weilheimer Straße unterwegs. Sie fuhr deutlich zu nah an der am Fahrbahnrand geparkten E-Klasse vorbei, wobei deren linker Außenspiegel abgerissen wurde. Weiterhin wurden die Fahrertüre und der linke Kotflügel deutlich beschädigt. Nicht nur der geparkte Mercedes wurde durch den Streifvorgang erheblich demoliert, auch die Mercedes A-Klasse der 59-Jährigen hatte danach starke Beschädigungen an der rechten Fahrzeugseite. Ungeachtet dessen, dass sie soeben einen Verkehrsunfall verursachte, setzte die Frau ihren Weg einfach fort. Jedoch hatte sie die Rechnung ohne den Fahrzeughalter des geparkten Wagens gemacht. Dieser war gerade in der Garage und hörte das Aufprallgeräusch. Dann notierte er sich das Kennzeichen der wegfahrenden A-Klasse und rief die Polizei. Als daraufhin die Polizeibeamten an der Halteradresse der A-Klasse eintrafen, stellten sie neben dem demolierten Wagen bei der 59-Jährigen deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein daraufhin erfolgter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,9 Promille. Der 59-jährigen Frau wurde im Anschluss im Krankenhaus Tuttlingen Blut abgenommen, der Führerschein beschlagnahmt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Nina Furic
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-117
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung