Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen

26.07.2018 – 11:15

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Konstanz und des Polizeipräsidiums Tuttlingen Strafverfahren mit Mafia-Bezug - Kooperation mit Italienischen Strafverfolgungsbehörden

POL-TUT: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Konstanz und des Polizeipräsidiums Tuttlingen

Strafverfahren mit Mafia-Bezug - Kooperation mit Italienischen Strafverfolgungsbehörden
  • Bild-Infos
  • Download

Polizeipräsidium Tuttlingen (ots)

Am 11.04.2018 berichtete die Staatsanwaltschaft Konstanz in einer Pressemitteilung über ein umfangreiches Ermittlungsverfahren im südwestdeutschen Raum. (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110978/3914100). Der Generalstaatsanwalt der Toskana, Herr Dr. Marcello VIOLA, hospitierte Ende Juni bei der Staatsanwaltschaft Konstanz. Im Rahmen der Hospitation informierte sich Herr Dr. Viola auch vor Ort bei der Kriminalpolizeidirektion Rottweil über das abgeschlossene und länderübergreifende Ermittlungsverfahren. Herr Dr. Viola lobte die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den italienischen und deutschen Ermittlungsbehörden und den außerordentlichen Erfolg in der Bekämpfung der italienischen Mafia. Das Gremium war sich einig, dass für die Bekämpfung dieser Kriminalität eine intensive länderübergreifende Zusammenarbeit zwingend notwendig ist und die Zusammenarbeit der internationalen Ermittlungsbehörden weiter intensiviert und optimiert werden muss. Die Hauptverhandlung gegen die angeklagten Personen wird am 21.09.2018 vor dem Landgericht Konstanz eröffnet.

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Konstanz
Tel.: 07531 280-0

Harri Frank
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell