Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (Geisingen, Kirchen-Hausen, P&R-Parkplatz A81) Heftiger Unfall zwischen Auto und Kleinlastwagen mit umgekipptem Lkw-Anhänger sowie herausgestürztem Bagger verläuft glimpflich

Geisingen, Kirchen-Hausen, P&R-Parkplatz A81 (ots) - Äußerst glimpflich verlaufen ist ein heftiger Unfall zwischen einem mit vier Kindern besetzten Ford Fiesta und einem Kleinlastwagen mit Anhänger, der sich am Freitagnachmittag, kurz nach 14 Uhr, beim P&R-Parkplatz an der Autobahnanschlussstelle Geisingen auf der Bundesstraße 31 / 311 ereignet hat. Dort wollte eine 19 Jahre junge Fahrerin eines mit vier Kindern besetzten Ford Fiestas - aus Richtung Immendingen kommend - von der Bundesstraße 31 /311 nach links auf den P&R-Parkplatz an der Autobahnanschlussstelle Geisingen abbiegen. Hierbei achtete die junge Frau nicht auf einen entgegenkommenden Mercedes-Sprinter Kleinlastwagen, dessen 48-jähriger Fahrer mit einem mit Minibagger beladenen Anhänger auf der B 31 in Richtung Immendingen unterwegs war. Erst im letzten Moment nahm die 19-jährige Ford-Fahrerin den entgegenkommenden Sprinter wahr und lenkte zurück auf den Linksabbiegestreifen. Auch der Fahrer des Sprinter-Gespanns hatte reagiert und war dem abbiegenden Auto mit einer Vollbremsung und einer Lenkung nach links ausgewichen. Bei dem Ausweichmanöver stürzte der mit dem Bagger beladenen Anhänger um. Der etwa eineinhalb Tonnen schwere Minibagger rutschte dabei von der Ladefläche des umkippenden Anhängers und stürzte auf die Motorhaube und die Frontscheibe des mittlerweile zum Stehen gekommenen Autos. Wie durch ein Wunder wurden bei dem Unfall keine Personen verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen und dem Bagger entstand erheblicher Sachschaden in derzeit noch nicht bekannter Höhe. Der von der jungen Frau benutzte und schon ältere Ford Fiesta wurde mit etwa 4000 Euro total beschädigt. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um den Abtransport des Autos. Zuvor musste der Mini-Bagger mit einem Kranwagen von der Fahrzeugfront des Fiestas geborgen werden. Nachdem auch der Anhänger des Lkw-Gespanns wieder aufgestellt war, konnte der Bagger mit dem noch bedingt fahrbereiten Anhänger-Gespann von der Unfallstelle beseitigt werden. Zwei Fahrspuren der im Bereich der Unfallstelle durch den Abbiegestreifen dreispurigen Bundesstraße 31 / 311 blieben während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge bis etwa 15.50 Uhr gesperrt, so dass es zu teilweise erheblichen Behinderungen an der stark frequentierten Strecke kam.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: