Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (Sulz am Neckar/A81) Sattelzug biegt trotz Gegenverkehr ab - zwei Frauen und ein Kleinkind verletzt

Sulz am Neckar/A81 (ots) - Am Freitagmorgen hat ein LKW-Fahrer an der Auffahrt zur A81 beim Abbiegen einen entgegenkommenden Mercedes übersehen und ist mit ihm zusammengestoßen. Bei dem sich anschließenden Folgeunfall mit einem Renault Twingo sind drei Personen verletzt worden, die Renaultfahrerin schwer.

Kurz nach 9 Uhr bog ein bulgarischer Sattelzug, der aus Richtung Vöhringen kam, von der L409 nach links auf die Autobahn in Fahrtrichtung Singen ab. Dabei übersah der 38-jährige Fahrer einen entgegenkommenden Mercedes. Die Mercedesfahrerin konnte eine Kollision nicht mehr verhindern, stieß gegen den Sattelzug und streifte am Auflieger entlang. Im selben Moment kam ein Renault Twingo entgegen, der geradeaus in Richtung Sulz-Kastell fuhr. Mercedes und Twingo stießen frontal zusammen. Den Kleinwagen stellte es auf. Er lag am Ende teilweise auf der Motorhaube des Mercedes. Die Fahrerin des Renaults, 35 Jahre alt, wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber flog sie ins Krankenhaus. Die 34-jährige Fahrerin des Mercedes und ihr 5 Jahre altes Kind verletzten sich ebenfalls schwer. Sie kamen per Rettungswagen in eine umliegende Klinik. Der Sattelzugfahrer blieb unverletzt. An den beiden PKWs entstand jeweils Totalschaden, den die Polizei auf insgesamt zirka 30.000 Euro beziffert. Auf rund 5000 Euro wird der Schaden am Sattelzug geschätzt. Mercedes und Renault wurden von einem Abschleppdienst geborgen. Während der Unfallaufnahme war der Streckenabschnitt für längere Zeit gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: