Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.02.2019. Nach sexuellen Belästigungen in Salzgitter-Bad sucht die Polizei den Täter.

Salzgitter (ots) - Salzgitter-Bad, Stadtgebiet, 21.03.2018 - 12.01.2019. Die Polizei in Salzgitter-Bad ist ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

05.07.2018 – 10:25

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (Horb am Neckar) Sachbeschädigung, Körperverletzung, Diebstahl - Jugendliche marodieren am zweiten Junisonntag durch Horb: Polizei ermittelt mutmaßlichen Haupttäter

Horb am Neckar (ots)

Wie bereits kurz berichtet, zog am Sonntag des zweiten Juniwochenendes eine Gruppe junger Menschen lärmend und marodierend durch Horb. Zeugen beobachteten die Gruppe beim Einschlagen einer Autoscheibe, beim Aufbrechen eines Warenautomaten und bei verschiedenen Körperverletzungsdelikten. Den Ermittlern des Polizeireviers Horb ist es bisher gelungen, den mutmaßlichen Haupttäter für die meisten dieser Taten zu ermitteln.

Es war ein unruhiger Sonntag für die Polizei, dieser 10. Juni 2018. Im Stadtgebiet fielen immer wieder junge Menschen auf, die lärmend umherzogen und Straftaten verübten, die von Zeugen beobachtet und auch gemeldet wurden. Gegen 1 Uhr fiel die Gruppe erstmals lärmend am Ihlinger Tor auf. Eine halbe Stunde später meldete eine Zeugin Personen am Flößerwasen, wo eine Autoscheibe eingeschlagen wurde. Kurze Zeit später erschien ein Mann auf dem Polizeirevier Horb und zeigte an, von jungen Menschen geschlagen worden zu sein. Außerdem fehle seither sein Mobiltelefon. Gegen 4 Uhr beobachtete ein Zeuge, wie zwei männliche Personen im Bereich Flößersteg einen bereits abgerissenen Automaten knackten und ausräumten. Gegen 9.30 Uhr wurde ein vor dem Café Ziegler wartendes Männertrio von einem jungen Passanten aggressiv und provokant angegangen. In der Folge erhielt einer der Wartenden einen Schlag auf den Hinterkopf. Gegen 11 Uhr erstattete ein 77-jähriger Mann Anzeige, weil sich ein ihm unbekannter junger Mann unerlaubt in sein bei der Liebfrauenkirche abgestelltes Auto beugte. Als ihn der 77-Jährige darauf ansprach, drehte sich der Unbekannte um und stieß den Autobesitzer zu Boden. Der Senior verletzte sich dabei leicht.

Bei all diesen Delikten war der jetzt vom Polizeirevier Horb ermittelte, 22-jährige Tatverdächtige mit von der Partie. Beschreibungen von Zeugen, Ergebnisse von Lichtbildvorlagen und nicht zuletzt eigene Feststellungen der Ermittler ergaben den dringenden Tatverdacht gegen den jungen Mann. Die Frage, in welcher Form seine Begleiter an den einzelnen Taten beteiligt waren, ist Teil weiterer Ermittlungen.

Rückfragen bitte an:

Sarah König
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-117
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung