Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

FW-BO: Unwetter über Bochum verlief verhältnismäßig ruhig

Bochum (ots) - Bereits am Morgen gab es vereinzelt Einsätze, die auf den zunehmenden Wind zurückzuführen ...

25.05.2018 – 14:31

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (VS-Weilersbach - Dauchingen, Bundesstraße 523) Zweieinhalbjähriger Junge bei Unfall im Zusammenhang mit einem Pannenfahrzeug leicht verletzt

VS-Weilersbach - Dauchingen, Bundesstraße 523 (ots)

Im Zusammenhang mit einer Fahrzeugpanne und einem folgenden Zusammenstoß eines von hinten nahenden Autos auf der Bundesstraße 523 ist am Donnerstagnachmittag ein zweieinhalbjähriger Junge in dem Pannenfahrzeug leicht verletzt worden. Die Mutter des Kindes war an diesem Nachmittag gegen 13.50 Uhr mit einem schon älteren Audi A4 - vom Gewerbegebiet Neuer Markt kommend - auf der B 523 in Richtung Schwenningen unterwegs. Auf der Strecke, etwa zwischen Weilersbach und Dauchingen, musste die Frau wegen einer Fahrzeugpanne am rechten Fahrbahnrand anhalten. Gerade als sich die Mutter des Jungen aus dem am Straßenrand stehenden Wagen begeben hatte, um das Warndreieck aus dem Kofferraum zu holen, näherte sich von hinten ein 76-jähriger Mann mit einem älteren VW Passat. Der Mann realisierte die Situation mit dem stehenden Audi zu spät und prallte mit seinem Wagen in das Heck des stehenden Fahrzeugs. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Audi zunächst gegen die seitlich am Fahrbahnrand angebrachten Leitplanken gedrückt und rollte dann in einem Bogen auf der Gegenfahrspur aus. Hierbei zog sich der kleine Sohn der Audi-Fahrerin, der sich zum Unfallzeitpunkt nicht mehr angegurtet auf dem Beifahrersitz des stehenden Wagens befand, leichte Verletzungen zu. Der Zweieinhalbjährige wurde mit einem eintreffenden Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in das Schwarzwald-Baar Klinikum gebracht. Abschleppdienste kümmerten sich um die beiden nicht mehr fahrbereiten Autos. An den schon älteren Wagen entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 5000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung