Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatanwaltschaft Konstanz und des Polizeipräsidiums Tuttlingen; Versuchte Vergewaltigung - Haftbefehl gegen 25-Jährigen

VS-Schwenningen (ots) - Beamte des Kriminalkommissariats Villingen und des Polizeireviers Schwenningen konnten am vergangen Dienstag einen 25-jährigen Mann wegen des dringenden Tatverdachts der versuchten Vergewaltigung festnehmen. Mittlerweile wurde gegen den Mann, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Konstanz, durch das Amtsgericht Villingen Haftbefehl erlassen.

Der 25-Jährige wird dringend verdächtigt am Samstag, dem 05.05.2018, gegen 07.00 Uhr, eine 35-jährige Frau verfolgt, im Mauthe-Park festgehalten und schließlich zu Boden gestoßen zu haben. Vorgehen und Handeln des Täters sprechen eindeutig für eine sexuelle Motivation. Das Opfer leistete heftige Gegenwehr. Dabei verletzte die Überfallene den Täter, der daraufhin zurückwich, so dass die leicht verletzte Frau fliehen konnte. Den polizeilichen Ermittlungen kamen die exakten Angaben des Opfers zu Gute. Schließlich führte die genaue Personenbeschreibung auf die Spur des 25-Jährigen.

Bei dem 25-Jährigen handelt es sich um einen syrischen Staatsangehörigen, der vor zweieinhalb als Flüchtling nach Deutschland einreiste. Polizeilich ist der Beschuldigte bislang wegen Ladendiebstahls und des Erschleichens von Leistungen in Erscheinung getreten.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: