Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-STD: Zwei Schwerverletze bei Unfall auf der Landesstraße 111 in Stade

Stade (ots) - Am heutigen Nachmittag kam es gegen 15:10 h in Stade auf dem Obstmarschenweg zwischen Stade und ...

17.03.2018 – 13:13

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (Freudenstadt) Alkoholisierter 19-Jähriger möchte mit driftendem Auto einparken und rammt Mauer und Plexiglasscheibe eines Getränkehandels - junge Mitfahrerinnen erheblich verletzt

Freudenstadt (ots)

Ein alkoholisierter 19-jähriger Fahrer eines Opel Astras hat am späten Freitagabend, kurz vor Mitternacht, am Stadtbahnhof einen Unfall verursacht und dabei eine Mitfahrerin verletzt. Der junge Mann war mit seiner Fahrweise schon anderen aufgefallen, da er im Bereich des Stadtbahnhofes den mit ihm und vier jungen Mädchen besetzten Opel stark beschleunigt hatte. Vermutlich enthemmt durch zuvor getrunkenen Alkohol wollte der 19-Jährige dann mit driftendem Auto im Bereich eines Getränkemarktes einparken. Hierbei verlor der junge Autofahrer die Kontrolle über den Astra und prallte mit dem Wagen gegen eine Mauer und eine Plexiglasscheibe. Durch auslösende Airbags zog sich die auf der Beifahrerseite befindliche 16-jährige Schwester des Unfallverursachers Verletzungen an den Augen zu und musste zur Behandlung stationär in der Klinik Freudenstadt aufgenommen werden. Der 19-jährige und drei weitere im Auto befindliche Mädchen im Alter von 17 Jahren blieben unverletzt. An dem schon älteren Opel und im Bereich der Getränkehandlung entstand Sachschaden in Höhe von rund 3000 Euro. Nach einer erfolgten Blutentnahme muss sich der junge Mann nun für die Fahrt unter Alkoholeinwirkung und den dabei verursachten Verkehrsunfall verantworten.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen