Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen

24.11.2017 – 16:45

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (Schwarzwald-Baar-Kreis) Räuberische Drogenhändler festgenommen

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots)

Am vergangenen Dienstag hat die Kriminalpolizei Rottweil, unterstützt von weiteren Einsatzkräften und Spezialeinheiten, in Villingen-Schwenningen, Bad Dürrheim und Dunningen/Lkr. Rottweil drei dringend tatverdächtige Männer vorläufig festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, organisiert mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen gehandelt und einen Raubüberfall begangen zu haben.

Seit Ende 2016 ermittelten Staatsanwaltschaft Konstanz und die Kriminalpolizei Rottweil gegen mehrere Tatverdächtige wegen des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen. Bei der Übergabe von acht Kilogramm Marihuana an drei Abnehmer im Oktober 2016 erlebten die Lieferanten eine böse Überraschung: Sie wurden von dem Trio überfallen und ausgeraubt. Das Marihuana wechselte den Besitzer ohne Bezahlung. Zwei der angegriffenen Männer erlitten dabei erhebliche Verletzungen.

Intensive Ermittlungen und die Einleitung verschiedener, teilweise auch verdeckter Maßnahmen führten letztendlich zur Identifizierung der Lieferanten und der drei Abnehmer aus den Kreisen Schwarzwald-Baar und Rottweil. Wegen bestehender Haftbefehle gegen die drei 24, 27 und 29 Jahre alten Räuber rückte am Dienstag ein Großaufgebot der Polizei an und nahm die Männer fest. Nach der Vorführung beim Haftrichter wurde das Trio in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Auch gegen die Marihuana-Anbieter laufen Ermittlungsverfahren wegen organisiertem Drogenhandel. Einer der Tatverdächtigen, ein 40-jähriger Italiener, sitzt bereits in Untersuchungshaft.

Im Zuge dieses Einsatzes wurde auch ein 47 Jahre alter Kosovare vorläufig festgenommen, der in dringendem Verdacht steht, erhebliche Mengen Marihuana zu verkaufen. Gegen den nicht zum Räubertrio gehörenden Mann erließ das Amtsgericht Villingen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Konstanz ebenfalls Haftbefehl.

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen