Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-PDKH: Brand im sogenannten "Völkerring" in der Rüdesheimer Straße in Bad Kreuznach - sechs Personen leicht verletzt

Bad Kreuznach - Rüdesheimer Straße (ots) - Am 19.03.2019 gegen 21:48 Uhr meldet ein Anwohner, dass ein Haus ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

17.09.2017 – 13:02

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (Villingendorf, Landkreis Rottweil) Tötungsdelikt in Villingendorf: Polizei sucht weiter nach dem Tatverdächtigen Drazen DAKIC

Villingendorf, Landkreis Rottweil (ots)

Nach einem Tötungsdelikt am Donnerstagabend, gegen 21.30 Uhr, in einem Mehrfamilienhaus in Villingendorf (wir berichteten bereits) ist der Täter immer noch auf der Flucht. Nachdem die Durchsuchungsmaßnamen am gestrigen Samstag nicht zum Auffinden des Tatverdächtigen geführt haben, werden heute die Suchmaßnahmen in den rund vier Quadratkilometer großen Waldgebieten nordwestlich von Villingendorf fortgesetzt. Aus dem Polizeipräsidium Tuttlingen, benachbarten Polizeipräsidien und dem Polizeipräsidium Einsatz beteiligen sich rund 70 Einsatzkräfte an der Durchsuchung. Die Maßnahmen werden durch Polizeihundeführer unterstützt. Wegen des dichten Waldgebietes und des starken Unterholzes wird die systematische Absuche voraussichtlich den ganzen heutigen Tag beanspruchen. Die bei der Kriminalpolizei in Rottweil eingerichtete Sonderkommission "Hochwald" ermittelt und fahndet mit über 50 Beamten mit Hochdruck nach dem Tatverdächtigen. In die Fahndung sind auch das Landeskriminalamt Baden-Württemberg, das Bundeskriminalamt und die Behörden im europäischen Ausland eingebunden. Die Polizei ist in Villingendorf nach wie vor präsent. Derzeit besteht keine Veranlassung dazu, von einem geregelten Tagesablauf, Schulbesuchen, Spaziergängen oder dergleichen abzuweichen. Für Hinweise, welche die Tat betreffen, ist bei der Kriminalpolizeidirektion Rottweil ein Hinweistelefon unter der Telefonnummer 0741 477-107 eingerichtet.

Rückfragen bitte an:

Harri Frank
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung