Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (Rangedingen) 16-jähriger Rollerfahrer missachtet Vorfahrt eines Autos und wird bei folgendem Unfall schwer verletzt

Rangendingen (ots) - Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Samstag, gegen 17 Uhr, in der Hauptstraße von Rangendingen ereignet hat, ist ein 16-jähriger Rollerfahrer schwer verletzt worden. Der Jugendliche wollte mit seinem FmH-Roller im Bereich der Hauptstraße 15 von einem unbefestigten Verbindungsweg auf die Hauptstraße abbiegen. Hierbei achtete der 16-Jährige nicht auf einen VW Tiguan, dessen 56 Jahre alter Fahrer ortsauswärts auf der Hauptstraße unterwegs war. Zwischen dem Roller und dem Tiguan kam es zu einem seitlichen Streifvorgang in dessen Verlauf der Jugendliche auf die Fahrbahn stürzte. Hierbei zog sich der 16-Jährige schwere Verletzungen zu. Nach einer Erstbehandlung durch die zusammen mit einem Notarzt eintreffenden Rettungskräfte wurde der 16-Jährige in eine Klinik nach Tübingen gebracht. Auch die verständigten Eltern des Jungen kamen an die Unfallstelle. Ein Abschleppdienst kümmerte sich später um den Abtransport des mit etwa 300 Euro beschädigten Rollers. Durch den Unfall entstand am Tiguan Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: