Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (VS-Villingen) Bankraub am 9. Dezember 2009 - Fahndungsaufruf in der RTL II-Sendung "Ungeklärte Fälle - Deine Hilfe zählt"

VS-Villingen (ots) - Am kommenden Dienstag, 1. August, ab 20.15 Uhr, steht in der RTL II-Sendung "Ungeklärte Fälle - Deine Hilfe zählt" ein Bankraub in VS-Villingen im Mittelpunkt der Sendung. Am 9. Dezember 2009 betrat ein bislang unbekannter Mann mit einer Bombenattrappe die Commerzbank in Villingen und erpresste Geld. Der Täter konnte unerkannt entkommen. Bis heute ist der Täter nicht ermittelt. Nach den bisherigen Ermittlungen ist der Unbekannte auch für eine Erpressung eines Geldinstitutes in Freiburg im Februar 2009 und einen Überfall einer Bank in Rastatt im Oktober 2012. Mit Hilfe der Fernsehsendung erhoffen sich die Ermittler neue Erkenntnisse und Hinweise zu den Taten durch Zeugen zu erlangen.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Der Bankräuber hat eine normale Figur, ist zwischen 50 und 55 Jahre alt, könnte also jetzt 58 - 63 Jahre alt sein. Er war zirka 183 - 185 Zentimeter groß. Unter seiner auffälligen, dunkelbraunen Perücke war ein grauer Haaransatz zu erkennen. Er trug eine große Sonnenbrille. Bekleidet war der Mann mit einem braunen Sakko, einem hellblauen Hemd, einer dunklen Krawatte, einer schwarzen Hose, sowie schwarzen Schuhen. Außerdem trug er eine dunkle Winterjacke mit 2 Druckknöpfen am Kragen.

Die Polizei hat folgende Fragen:

   -	Wer kennt den Mann beziehungsweise kann Angaben zu dem Täter mit
der auffälligen Perücke machen oder zu dem Verbleib der Perücke? 
   -	Wer hat Beobachtungen zu einer Person gemacht, die sich im 
Bereich der Commerzbankfiliale in Villingen-Schwenningen am 
09.12.2009 vor 11.50 Uhr und nach 12.20 Uhr oder an den beiden Tagen 
davor aufgehalten hat oder von dort am 09.12.2009 durch die 
Innenstadt von Villingen geflohen ist? -	Dabei hat der Täter die 
schwarze Stofftasche mit dem Geld getragen. 
   -	Bei der Flucht  könnte sich der Täter der Perücke entledigt 
haben und ohne Perücke durch die Stadt gegangen sein. 

- Wo hat der Tatverdächtige sich am 07.und 08.12. und am Tattag, 09.12.2009 aufgehalten. War er in Villingen oder in der Umgebung in einem Hotel oder einer Pension abgestiegen. War er mit einem Fahrzeug unterwegs? - Wer kann Hinweise zu den präparierten Marmeladendosen der Marke Schwartau, Geschmacksrichtungen Marille/Maracuja und Himbeere/Schlehe geben?

Zum Fall in Freiburg:

   -	Wer hat Beobachtungen zu der Person gemacht, welche am 
27.02.2009 gegen 14.20 Uhr die Deutsche Bank in Freiburg, Rotteckring
3, betreten hat oder am 30.04.2009 dort im Bereich des Parkplatzes 
Briefe ablegte. 
   -	Wer hat vor dem 26.03.2009 jemand beobachtet, der an 
verschiedenen öffentlich zugänglichen Orten in der Innenstadt 
schriftliche Botschaften für den Geldboten in Milchreistüten 
deponierte. 
   -	Wer kann etwas zu den zurückgelassenen Schreiben oder zu der 
Sporttasche mit der weißen Kordel am Reißverschluss Bezeichnung "X 
Club" oder dem Fotokoffer der Marke "Wisent" sagen? 

Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Täters bzw. Wiederbeschaffung des Geldes führen, ist eine Belohnung in Höhe von insgesamt 12.000 Euro ausgesetzt.

Hinweise, die auch vertraulich behandelt werden können, nimmt das Polizeipräsidium Tuttlingen unter der Telefonnummer 07461 941-0 oder e-mail: tuttlingen.pp.fest.flz.kombst@polizei.bwl.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Harri Frank
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: