Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Polizei-Challenge 2017 - Eine ganz besondere Herausforderung für Jugendliche

Polizei Challenge 2017
Polizei Challenge 2017

Polizeipräsidium Tuttlingen - Polizei Baden-Württemberg, Böblingen (ots) - Die Polizei Baden-Württemberg veranstaltet vom 1. - 3. August 2017 in Böblingen zum zweiten Mal ein dreitägiges Erlebnispraktikum für insgesamt 99 Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 bis 18 Jahren.

Im Jahr 2016 wurde in Baden-Württemberg die erste Polizei-Challenge durchgeführt. In der ersten Augustwoche 2017 werden nun zum zweiten Mal 99 junge Menschen in Böblingen ein Praktikum der besonderen Art absolvieren. An allen drei Tagen erwartet die potenziellen Polizei-Azubis ein facettenreiches Programm, mit dem die Vielfalt eines spannenden und abwechslungsreichen Berufs bei der Landespolizei vorgestellt wird.

Ministerialdirektor Julian Würtenberger, Amtschef des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg, wird während der Präsentation der Einsatzmöglichkeiten und der Besichtigung des Polizeihubschraubers die Polizei-Challenge besuchen. Aus diesem Anlass findet am 2. August 2017 um 11 Uhr ein Pressegespräch statt.

Die Hochschule für Polizei Baden-Württemberg lädt die Medienvertreterinnen und Medienvertreter zum Pressegespräch wie auch zum Besuch der gesamten Challenge nach Böblingen ein.

Die Teilnehmer der Polizei-Challenge 2017 werden in Zelten, ausgestattet mit Feldbetten, untergebracht. Bereits das sorgt für den passenden Rahmen der Challenge. Daneben gibt es aber noch einen weiteren besonderen Erlebnisfaktor - die Teilnehmer können sich am Mittwochnachmittag aktiv in verschiedenen Teamwettkämpfen miteinander messen. Beim Lösen von Denksportaufgaben oder auch beim Überwinden von kleinen oder größeren Hindernissen werden sowohl "Köpfchen" als auch körperliche Fitness gefragt sein.

Für die Polizei-Challenge 2017 konnten sich Jugendliche bewerben, die Interesse am Polizeiberuf haben und die allgemeinen Bewerbungsvoraussetzungen, zumindest voraussichtlich, erfüllen. Da sich weit mehr Schülerinnen und Schüler beworben haben, wurden die zur Verfügung stehenden Plätze verlost.

Die Polizei Baden-Württemberg stellt in diesem Jahr 1.400 neue Kolleginnen und Kollegen ein, davon 450 im gehobenen Polizeivollzugsdienst (Bachelorstudium). Auch in den kommenden Jahren wird Polizeinachwuchs in mindestens dieser Größenordnung eingestellt werden.

Für Rückfragen oder zur Vereinbarung von weiteren Terminen vor Ort steht Ihnen das Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit der Hochschule für die Polizei in Villingen-Schwenningen unter

E-Mail: villingen-schwenningen.hfp.stab.oe@polizei.bwl.de

Tel.: 07720 309-230 oder während der Veranstaltung unter der Rufnummer: 0172 7047485

gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Hochschule für die Polizei Baden-Württemberg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07721 309-230
E-Mail: villingen-schwenningen.hfp.stab.oe@polizei.bwl.de

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: