Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (Straßberg) Mehrere Leitplanken umgedrückt und überschlagen - Junger Autofahrer verletzt sich schwer

Straßberg (ots) - Ein 27-jähriger Autofahrer ist am Samstagmittag auf der B463 nördlich von Straßberg von der Fahrbahn abgekommen und auf die angrenzenden Leitplanken gefahren. Nach einem Überschlag stürzte sein Pkw eine Böschung hinunter. Ein Rettungshubschrauber flog den schwerst verletzten jungen Mann ins Krankenhaus.

Gegen 12.40 Uhr fuhr der 27-Jährige auf der B 463 von Albstadt in Richtung Straßberg. Am Ende einer langgezogenen Rechtskurve vor Straßberg fuhr der junge Mann aus bisher ungeklärter Ursache immer weiter nach rechts und kam neben die Fahrbahn. An der dort beginnenden Leitplankenstrecke fuhr er auf die ansteigende Leitplanke auf und dann über eine Strecke von etwa 20 Metern auf den Planken weiter. Die nachfolgenden Prallschutzelemente drückte er mit seinem Hyundai auf etwa 25 Meter Länge nieder, überschlug sich danach und fiel eine 4 Meter tiefe Böschung hinunter. Dabei verletzte sich der Hyundai-Fahrer sehr schwer und musste nach der ersten notärztlichen Versorgung mit dem Rettungshubschrauber in die Crona-Klinik nach Tübingen geflogen werden. Am Pkw entstand Totalschaden, den die Polizei auf etwa 4000 Euro beziffert. Die Bundesstraße war für mehrere Stunden voll gesperrt. Da aufgrund eines entsprechenden Hinweises nicht auszuschließen war, dass sich zur Unfallzeit eine eine zweite Person im Auto befand, suchten Feuerwehr und Polizeihubschrauber das Gelände um die Unfallstelle intensiv ab. Erst am Abend konnte nach einem entscheidenden Telefonanruf Entwarnung gegeben werden: der 27-Jährige war definitv alleine unterwegs.

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: