Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen

16.02.2017 – 14:29

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (Bundesautobahn A81/A864, Autobahndreieck Bad Dürrheim) Unfall beim Autobahndreieck Bad Dürrheim fordert zwei verletzte Personen und 16000 Euro Schaden - Polizei sucht Zeugen

Bundesautobahn A81/A864, Autobahndreieck Bad Dürrheim (ots)

Zwei verletzte Personen und über 16000 Euro Sachschaden an drei beteiligten Fahrzeugen sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Mittwochspätnachmittag, gegen 16.30 Uhr, beim Autobahndreieck Bad Dürrheim ereignet hat und zu dem die Polizei Zeugen sucht. An diesem Spätnachmittag wechselte ein Lkw-Sattelzug und hinter diesem ein Mitsubishi Colt - von Stuttgart kommend - beim Autobahndreieck Bad Dürrheim von der A81 auf die A864, um in Richtung Donaueschingen zu fahren. Kurz nach dem Beschleunigungsstreifen setzte die 18-jährige Fahrerin des Colts zum Überholen des vor ihr befindlichen Lkw-Sattelzuges an und wechselte auf die linke Fahrspur der A864. Just in diesem Moment fuhr ein 55-jähriger Lenker eines 500er Mercedes der E-Klasse - ebenfalls aus Richtung Stuttgart kommend - direkt vom Beschleunigungsstreifen auf die linke Fahrspur der A 864, um seinerseits den Lkw-Sattelzug zu überholen. Den dort bereits fahrenden Colt erkannte der Mann zu spät. In der Folge prallte der Mercedes in das Heck des Mitsubishis der 18-Jährigen. Dadurch drehte sich der Kleinwagen, streifte quer über die Autobahn schleudernd den Lastwagen und prallte schließlich in die Außenschutzplanken. Der Mercedes geriet in die Mittelschutzplanken und blieb dann auf dem linken Fahrstreifen stehen. Bei dem Unfall wurden die 18-jährige Colt-Fahrerin und eine 21-jährige Mitfahrerin verletzt und mussten mit Rettungswagen in das Schwarzwald-Baar Klinikum gebracht werden. Abschleppdienste kümmerten sich um die Bergung und den Abtransport der nicht mehr fahrbereiten Autos. Die Ermittlungen zu dem Unfall hat die Verkehrspolizei übernommen. Der Fahrer des Mercedes musste wegen seinem Überholmanöver und dem dabei verursachten Unfall seinen Führerschein abgeben. Nun sucht die Polizei dringend Zeugen des Unfalls und bittet diese, sich bei der Verkehrspolizei Zimmern ob Rottweil 0741 34879-0) zu melden.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung