Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Schneematsch - Junge Fahrerin überschlägt sich

Lichtenau (ots) - (mb) Bei einem Glätteunfall auf der K26 hat eine Autofahrerin am Dienstagmorgen schwere ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-PDLD: Landauer Polizei - Eisige Kontrolle in den Morgenstunden

Landau (ots) - In den Morgenstunden des Dienstag wurden gezielt Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

17.01.2017 – 15:26

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: (Alpirsbach) 86-jähriger Fußgänger lebensgefährlich verletzt

Alpirsbach (ots)

Am heutigen Dienstagvormittag, kurz vor 12.00 Uhr, kam es in der Rötenbacher Straße in Alpirsbach zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein 86-jähriger Mann, der mit Schneeräumarbeiten beschäftigt war, wurde von einem Ford Fiesta erfasst, dessen 18-jährige Fahrerin die Rötenbacher Straße (Bundesstraße 294) aus Richtung Schenkenzell kommend ortseinwärts befuhr. Nach ersten Erkenntnissen war der Rentner aus Sicht der Autofahrerin vom rechten Gehweg auf die Fahrbahn getreten, nachdem er zuvor Schnee von seinem Grundstück über die Straße geschoben hatte und danach offenbar wieder zurück zu seinem Grundstück wollte. Durch den Zusammenprall mit dem Pkw wurde der 86-Jährige auf die Fahrbahn geschleudert und erlitt dabei schwerste Verletzungen. Der Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die 18-jährige Pkw-Fahrerin und ihre Beifahrerin wurden nicht verletzt. Die Staatsanwaltschaft Rottweil beauftragte einen Sachverständigen mit der Untersuchung des Unfallgeschehens. Die Rötenbacher Straße ist zurzeit immer noch gesperrt. Fahrzeugführer besonders Lkw-Fahrer werden gebeten die Örtlichkeit weiträumig zu umfahren. Die Verkehrsunfallaufnahme der Verkehrspolizeidirektion Zimmern ob Rottweil übernahm mittlerweile die Unfallermittlungen. Die Polizei bittet dringend um Zeugenhinweise an die Verkehrspolizeidirektion Zimmern, Tel. 0741/34879-0.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung