Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Vergessene Kochplatte führt zu Küchenbrand und hohem Sachschaden

Gosheim (ots) - Eine vergessene Kochplatte in der Küche eines Wohnhauses in der Hauptstraße von Gosheim hat am Samstagnachmittag, gegen 15.45 Uhr, zu einem Küchenbrand und zu einem hohen Sachschaden - nach ersten Schätzungen in Höhe von über 50.000 Euro geführt. Eine Bewohnerin des Hauses war im Begriff einen Braten zu fertigen und erhitzte zu diesem Zweck auf dem Küchenherd Speiseöl in einem Kochtopf. Nachdem sie den Herd eingeschaltet hatte, begab sich die Frau in den Keller des Hauses und vergaß hierbei das erhitzte Öl auf dem Herd. Erst als ein Rauchmelder der Wohnung anschlug, eilte die Frau wieder nach oben. Zu dieser Zeit hatte der Kochtopf und auch Teile der Küche bereits Feuer gefangen. Die mit mehreren Fahrzeugen anrückenden 30 Feuerwehrmänner der Wehren Gosheim und Wehingen konnten die mittlerweile im Vollbrand stehende Küche schnell löschen und so verhindern, dass das Feuer auf andere Räume des Gebäudes oder das angebaute Nachbarhaus übergreifen. Durch den Brand und die dabei entstehende Rußbildung wurde das Erdgeschoss und das Obergeschoss des Hauses in Mitleidenschaft gezogen. Das Haus ist vorübergehend nicht bewohnbar. Nach ersten Schätzungen entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 50.000 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Bewohner des Hauses konnten anderweitig untergebracht werden.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: