Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Freudenstadt vom 05.07.2016

Landkreis Freudenstadt (ots) - (Alpirsbach) Unfallflucht im Baustellenbereich der Friedrich-Widmann-Straße -- (Horb am Neckar) Trickdieb greift hilfsbereiter Passantin in die Geldbörse

(Alpirsbach) Unfallflucht im Baustellenbereich der Friedrich-Widmann-Straße

Vermutlich ein Fahrzeug mit höherem Aufbau ist am Montagnachmittag auf der Friedrich-Widmann-Straße an der linken Fahrzeugseite eines violetten VW Vento vorbeigeschrammt und hat dadurch Sachschaden von circa 1.200 Euro angerichtet. Der VW Vento war zwischen 14.30 Uhr und 18.30 Uhr im Bereich einer Baustelle abgestellt. Der Unfallverursacher, der vermutlich einen rot lackierten Kleinlaster benutzte, fuhr davon, ohne sich um eine Schadensregulierung gekümmert zu haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Freudenstadt (07441 536-0) entgegen.

(Horb am Neckar) Trickdieb greift hilfsbereiter Passantin ins Portemonnaie

Ein Trickdieb hat beim Wechseln einer 2-Euro-Münze unbemerkt ins Portemonnaie einer 56-jährigen Passantin gegriffen und 35 Euro erbeutet. Die Passantin war am Montagmittag, gegen 12.30 Uhr, auf dem Parkplatz Flößerwasen von einem circa 30 Jahre alten Mann angesprochen worden. Er hatte vorgegeben, dass er Kleingeld für den Parkscheinautomaten benötige. Die hilfsbereite Frau hatte daraufhin ihr Portemonnaie geöffnet und die 2-Euro-Münze in einzelne Cent-Stücke gewechselt. Erst zu Hause musste die Geschädigte dann feststellen, dass in ihrer Geldbörse keine Banknoten mehr vorhanden sind. Der Trickdieb war etwa 170 cm groß, schlank, hatte eine gepflegte Erscheinung sowie schwarze, stark gegelte Haare. Der vermutlich aus Südeuropa stammende Tatverdächtige trug eine beigefarbene Hose und ein dunkles T-Shirt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Horb am Neckar (07451 96-0) entgegen. Hinweis der Polizei: Die geschilderte Masche ist nicht neu. Trickdieben gelingt es dennoch immer wieder an das Geld hilfsbereiter Menschen zu gelangen. Bleiben Sie deshalb misstrauisch beim Kontakt zu fremden Personen. Halten Sie beim Wechseln von Bargeld immer eine ausreichende Distanz ein. Lassen Sie nicht zu, dass Sie bedrängt werden und machen Sie in solchen Fällen auf sich aufmerksam.

Rückfragen bitte an:

Thomas Sebold
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Das könnte Sie auch interessieren: