Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-LB: Großübung von Polizei und Bevölkerungsschutz am Sonntag, 24. März 2019, in Ludwigsburg und Böblingen

Ludwigsburg (ots) - Polizei und Bevölkerungsschutz führen am Sonntag, 24. März 2019 in Ludwigsburg und ...

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

09.06.2016 – 15:40

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 09.06.2016

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots)

(Bad Dürrheim) 17.000 Euro Sachschaden bei Auffahrunfall -- (Triberg im Schwarzwald) Auffahrunfall aus der Bundesstraße 33 -- (Tuningen) Vorfahrtsverletzung -- (Tuningen-Bundesautobahn 81) Polizei sucht Zeugen nach riskantem Überholmanöver

(Bad Dürrheim) 17.000 Euro Sachschaden bei Auffahrunfall

Rund 17.000 Euro Sachschaden ist bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, gegen 12.15 Uhr, an der Kreuzung der Bundesstraßen 27 / 33 entstanden. Ein 61-jähriger Lenker eines Lastwagens fuhr aus Unachtsamkeit auf einen vor der Ampelanlage wartenden Audi eines 50-Jährigen auf. Beide Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

(Triberg im Schwarzwald) Auffahrunfall aus der Bundesstraße 33

Aus Unachtsamkeit ist ein 44-jähriger Audi A6-Fahrer am Mittwoch, gegen 15.50 Uhr, zwischen Triberg und St. Georgen auf einen vorausfahrenden Audi A4 aufgefahren. An den Audis entstand ein Gesamtschaden von rund 6.000 Euro. Die beiden Pkw-Lenker blieben unverletzt.

(Tuningen) Vorfahrtsverletzung

Vorfahrtsverletzung dürfte die Ursache eines Verkehrsunfalles am Donnerstag, gegen 6.50 Uhr, an der Einmündung der Kreisstraße 5701 in die Landesstraße 429 gewesen sein. Die aus Richtung Weigheim kommende 48-jährige Renault-Fahrerin bog auf die L 429 ein und übersah einen in Richtung Tuningen fahrenden Fiat Panda eines 25-Jährigen. Die Autos stießen im Einmündungsbereich heftig zusammen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7.500 Euro. Der nicht mehr fahrbereite Panda musste abgeschleppt werden.

(Tuningen-Bundesautobahn 81) Polizei sucht Zeugen nach riskantem Überholmanöver

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsgeschehen am Donnerstag, gegen 9.50 Uhr, auf der Bundesautobahn 81 in Fahrtrichtung Singen. Eine 53-jährige Lenkerin eines Chevrolet Matiz überholte im Bereich der Anschlussstelle Tuningen mehrere Fahrzeuge. Von hinten näherte sich mit hoher Geschwindigkeit ein schwarzer Mercedes, dessen Fahrer durch extrem dichtes Auffahren und die Verwendung der Lichthupe die vorausfahrende 53-Jährige nötigte. In der Folge überholte der Mercedes-Fahrer den Chevrolet verbotswidrig rechts. Zeugen des Vorfalles oder weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Donaueschingen (Tel.: 0771 83783-0) in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Harri Frank
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen