Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen

18.05.2016 – 14:49

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Rottweil vom 18.05.2016

Landkreis Rottweil (ots)

(Epfendorf-Dunningen) Diebe stehlen Elektrogeräte von Sattelzug Bisher unbekannte Täter haben in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch auf dem Autobahnparkplatz bei Harthausen von einem Sattelzug zwölf Fernsehgeräte und mehrere Stereoanlagen gestohlen. Die Unbekannten schlitzten die Plane auf, rollten sie nach oben und luden die Elektrogeräte auf einen anderen Lastwagen mit weißem Aufbau um. Als der Fahrer des Sattelzuges erwachte und den Diebstahl bemerkte, blendeten ihn die Gauner mit Taschenlampen und flüchteten. Um eine Verfolgung zu verhindern, hatten Sie zuvor die Stützen des Sattelaufliegers herunter gedreht. Der 47-jährige Sattelzugfahrer sah den weißen Lastwagen in Richtung Süden davon fahren. Im Rahmen der gezielten Fahndung fiel einer Polizeistreife auf der Bundesstraße 462 bei der Abfahrt Dunningen Süd ein weißer Mercedes-LKW auf. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten den Lastwagen an der Bushaltestelle Heuwies stoppen. Noch bevor der Streifenwagen stand, flüchtete der Fahrer des LKW in den angrenzenden Wald. Trotz intensiver Suche, die aus der Luft von einem Polizeihubschrauber unterstützt wurde, gelang es der Polizei nicht, den Flüchtigen zu fassen. Den Lastwagen samt Diebesgut stellte die Polizei sicher. Mit Fahrzeug und gestohlener Ware werden sich jetzt die Spurensicherer der Kriminalpolizei intensiv beschäftigen.

(Sulz am Neckar - A81) BMW-Fahrer überholt fahrlässig und verursacht Verkehrsunfall Am Dienstag, gegen 18.50Uhr, hat ein bisher unbekannter BMW-Fahrer auf der Autobahn A81 zwischen Empfingen und Sulz mit einem äußerst verkehrswidrigen Überholvorgang einen Unfall verursacht. Der Mann, der es scheinbar sehr eilig hatte, fuhr bei Tempo 160 dicht an einen vor ihm auf der Überholspur fahrenden Hyundai heran und überholte ihn schließlich auf der rechten Fahrspur. Ganz knapp vor dem Überholten zog er seinen BMW wieder nach links und zwang den Hyundai-Fahrer, nach links auszuweichen. Wegen der reflexartigen Ausweichbewegung kam der Pkw ins Schleudern, nach links von der Fahrbahn ab und prallte mehrfach gegen die mittleren Leitplanken. Der rücksichtslose BMW-Fahrer verlangsamte zunächst seine Geschwindigkeit, hielt es aber nicht für nötig anzuhalten und fuhr einfach weiter. Die Verkehrspolizei ermittelt jetzt wegen einer Verkehrsunfallflucht und sucht dringend nach Zeugen. Möglicherweise ist der noch unbekannte BMW-Fahrer auch anderen Autofahrern vor oder nach dem Unfall durch eine besonders aggressive Fahrweise aufgefallen. Bei dem gesuchten BMW handelt es um ein Modell der 1er-Serie, Farbe weiß, mit Böblinger Kennzeichen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei in Verbindung zu setzen (Telefon 0741/348790).

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen