Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen

13.05.2016 – 14:42

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Rottweil vom 13.05.2016

Landkreis Rottweil (ots)

(Rottweil) Nach Parkrempler abgehauen -- (Sulz am Neckar) Unfall auf der Landesstraße 409 -- (Zimmern ob Rottweil/ Bundesautobahn 81) Pkw überschlägt sich, Fahrer schwer verletzt -- (Zimmern ob Rottweil/Bundesautobahn 81) In Schlangenlinien über die Autobahn -- (Rottweil) Zahlreiche Gebäude, Gegenstände und Fahrzeuge mit Farbe besprüht, auch politische Parolen und Hakenkreuze, bitte Zeugenaufruf

(Rottweil) Nach Parkrempler abgehauen

Beim Ausparken hat eine 49-jährige Lenkerin eines VW Polo am Donnerstag, zwischen 19.30 Uhr, und 21 Uhr, einen geparkten VW Golf beschädigt. Das Fahrzeug war auf einem Parkplatz eines Geldinstitutes "Saline" abgestellt. Ohne sich um den verursachten Schaden in Höhe von 1.000 Euro zu kümmern, fuhr die 49-Jährige davon. Ein aufmerksamer Zeuge notierte sich das Kennzeichen der Unfallflüchtigen. Die Beamten des Polizeireviers Rottweil konnten die 49-jährige Unfallverursacherin schnell ausfindig machen. Sie muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht verantworten.

(Sulz am Neckar) Unfall auf der Landesstraße 409

Wegen gesundheitlicher Probleme ist am Donnerstag, gegen 7.50 Uhr, eine 21-jährige Fahrerin eines VW Golf mit dem Gegenverkehr zusammen gestoßen. Die 21-Jährige war auf der Landesstraße 409 von Sulz kommend in Richtung Kastell unterwegs und verlor die Kontrolle über ihren Wagen. Ein entgegenkommender Pkw konnte gerade noch ausweichen, ein nachfolgender VW Touran konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro. Die bewusstlose Unfallverursacherin wurde mit dem Rettungsdienst ins Klinikum eingeliefert.

(Zimmern ob Rottweil/ Bundesautobahn 81) Pkw überschlägt sich - Fahrer schwer verletzt

Aus bislang ungeklärter Ursache ist am Donnerstag, gegen 19 Uhr, ein 24-jähriger BMW-Fahrer von der Straße abgekommen. Der junge Mann fuhr auf der BAB A 81 in Richtung Singen. Zwischen den Anschlussstellen Villingen-Schwenningen und Rottweil kam der BMW nach rechts von der Straße ab und überschlug sich im angrenzenden Straßengraben. Der 24-Jährige wurde mit schweren Verletzungen mit dem Rettungswagen ins Klinikum eingeliefert. Am BMW entstand ein Sachschaden von etwa 8.000 Euro. Aufgrund des Unfallgeschehens kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen und in der Folge zu einem Auffahrunfall. Ein 61-jähriger Pkw-Fahrer erkannte den stockenden Verkehr zu spät und fuhr auf einen vorausfahrenden Opel-Astra auf. Ein Mitfahrer im Opel wurde leicht verletzt. Der Gesamtschaden des Auffahrunfalles wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

(Zimmern ob Rottweil/Bundesautobahn 81) In Schlangenlinien über die Autobahn

Deutlich unter Alkoholeinwirkung ist eine 58-jährige Autofahrerin gestanden, die eine Streife der Autobahnpolizei am Donnerstag, gegen 19 Uhr, auf der Autobahn bei Zimmern ob Rottweil kontrollierte. Die 58-Jährige war zuvor durch ihre Fahrweise aufgefallen. Für die Fahrt in Richtung Singen benötigte die Frau zusätzlich den Standstreifen, um in deutlichen Schlangenlinien ihre Fahruntüchtigkeit zu dokumentieren. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Auf ihren Führerschein muss die 58-Jährige in nächster Zeit verzichten.

(Rottweil) Zahlreiche Gebäude, Gegenstände und Fahrzeuge mit Farbe besprüht - auch politische Parolen und Hakenkreuze - bitte Zeugenaufruf

Unbekannte Täter begingen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Rottweil im Bereich der Burkard-/Oberndorfer Straße an mehreren Gebäude und Fahrzeuge Farbschmierereien. Dabei wurden verschiedene Symbole und Parolen, auch mit politischen Bezügen, verwendet. An einigen Objekten waren Hakenkreuze aufgesprüht. Der entstandene Sachschaden ist beträchtlich und dürfte sich auf circa 15.000 Euro belaufen. Die Handlung erfüllt nicht nur den Tatbestand der Sachbeschädigung. Es steht der Tatvorwurf des "Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen" im Raum. Aufgrund der zum Teil eindeutigen politischen Parolen sowie den Hakenkreuzen ermittelt die für Staatsschutz zuständige Kriminalinspektion der Kriminalpolizeidirektion Rottweil in der Sache. Die Polizei bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Aufklärung der Tat und hat folgende Fragen: 1. Wer hat im weiteren Bereich Burkardstraße / Oberndorfer Straße / Linsemannstraße / Rötlinstraße verdächtige Wahrnehmungen gemacht? 2. Wer kann zu in den Abendstunden auffälligen Personen oder Gruppierungen Angaben machen? 3. Wer hat als Geschädigter noch keine Anzeige bei der Polizei erstattet?

Hinweise nimmt die Polizei Rottweil (Tel.: 0741 477-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Harri Frank
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-113
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen