Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen

19.04.2016 – 17:46

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: 2. Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 19.04.2016

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots)

Villingen: Unbekannter beklaut 90-Jährige - bitte Zeugenaufruf

Ein bislang unbekannter, circa 45 bis 50 Jahre alter Mann, beklaute am heutigen Dienstagvormittag, gegen 11.00 Uhr, auf ganz besonders dreiste Weise eine 90-jährige Rentnerin. Die Frau kehrte nach Besorgungen in der Innenstadt zurück zu ihrer Wohnung in der Bleiche Straße. Als sie die Post aus ihrem Briefkasten holte, stand plötzlich ein Fremder neben ihr und legte die Post in ihren Korb. Als sich die Rentnerin schließlich in den Hausaufzug begab, folgte ihre der Unbekannte. Während die Frau ihre Wohnungstüre aufschloss, ging der Mann zunächst weiter. Kurze Zeit später klingelte er jedoch an der Türe. Als die Geschädigte öffnete, trat der Fremde unter einem Vorwand ein und bat sie ihren Namen in dem von ihm mitgeführten Notizbuch einzutragen. Während die 90-Jährige schrieb, ging der dreiste Täter weiter in die Räumlichkeiten und entwendete einen Goldring. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Circa 175 cm groß, schlank, sprach gebrochen Deutsch, trug eine graue oder blaue Arbeitshose, Shirt oder ein Pullover. Möglicherweise trug er eine Schildmütze. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Villingen, Tel. 07721/601-0.

Schwenningen: 50-jähriger Opel-Fahrer als Verkehrsrowdy - zahlreiche Autofahrer gefährdet - bitte Zeugenaufruf

Ein 50-jähriger Opel-Vectra-Fahrer war am heutigen Dienstagvormittag, gegen 11.30 Uhr, äußerst rücksichtlos unterwegs und missachtete die Verkehrsregeln aufs Gröbste. Auf der Bundesstraße 523 überholte der Mann, von Tuningen kommend, vor Mühlhausen einen Pkw im Überholverbot. Dass es sich dabei um eine Zivilstreife der Verkehrsüberwachung der Verkehrspolizeidirektion Zimmern ob Rottweil handelte, dürfte dem Mann entgangen sein. Die Beamten versuchten den Schnellfahrer anzuhalten, was jedoch von diesem ignoriert wurde. Trotz Licht- und Schallsignalen fuhr er im gleichen Stil weiter. Er bog schließlich in die Dürrheimer Straße ab, wo er trotz Mittagsverkehr mehrfach bei Gegenverkehr überholte. Derartige riskante Überholmanöver tätigte der 50-Jährige auch in der Salinenstraße und fuhr dabei links an einem Verkehrsteiler vorbei. An der Kreuzung Rathenau-/Erzbergerstraße missachtete er eine rote Ampel, wobei er sein Fahrzeug noch beschleunigte. Nachdem er in unmittelbarer Folge weitere Auto überholte hatte und entgegenkommende Fahrzeugführer deshalb stark abbremsen beziehungsweise ausweichen mussten, konnte der Mann in der Bärenstraße von einer entgegenkommenden Streife des Polizeireviers Schwenningen zum Anhalten gezwungen werden. Warum der 50-Jährige derart rücksichtslos fuhr, ist unklar. Angaben machte der Mann keine. Gefährdete Verkehrsteilnehmer oder Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der Verkehrspolizeidirektion in Zimmern, Tel. 0741/34879-0, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Michael Aschenbrenner
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-110
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen