Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

POL-K: 190521-4-K Mit gestohlener Bankkarte Geld abgehoben - Personenfahndung

Köln (ots) - Die Polizei Köln fahndet mit Bildern aus Überwachungskameras nach einem unbekannten Mann, der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen

03.04.2016 – 14:34

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 03.04.2016

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots)

(Hüfingen) 23-Jährige touchiert beim Wiedereinscheren Porsche Cayenne

(St. Georgen im Schwarzwald) Mit Pflasterstein Schaufenster eingeworfen

(Vöhrenbach) Bei versuchten Autoaufbruch 3500 Euro Sachschaden verursacht

(Bad Dürrheim) Zwei mutmaßliche Einbrecher auf frischer Tat ertappt

(Villingen-Schwenningen) Zwei junge Männer nach Auseinandersetzung vor der Expressguthalle verletzt

(Villingen-Schwenningen) Neue Mobiltelefone gestohlen

(Schonach im Schwarzwald) Mit gestohlenem Auto Handtasche geraubt - Polizei nimmt einen mutmaßlichen Tatverdächtigen fest

(Hüfingen) 23-Jährige touchiert beim Wiedereinscheren Porsche Cayenne

Beim Wiedereinscheren nach einem ordnungswidrigen Überholvorgang hat eine 23 Jahre alte Autofahrerin am Samstag, um 11.45 Uhr, auf der Bundesstraße 31 bei Hüfingen einen Porsche Cayenne touchiert und einen Schaden in Höhe von zirka 2000 Euro angerichtet. Die junge Frau überholte mit ihrem VW Passat am Ende des mehrspurigen Ausbaus die vor ihr fahrende Nobelkarosse trotz Überholverbot und scherte so eng wieder ein, dass sie den Porsche streifte. An dem VW Passat entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 20.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

(St. Georgen im Schwarzwald) Mit Pflasterstein Schaufenster eingeworfen

Am Sonntag um 03.40 Uhr hat ein unbekannter Täter versucht, am Bärenplatz die Schaufensterscheibe eines Kaufladens einzuwerfen. Bei dem Versuch ging lediglich die äußere Scheibe zu Bruch. Ein Anwohner hörte den Krach und verständigte sofort die Polizei. Täterhinweise gibt es bislang nicht. Das Polizeirevier St. Georgen ermittelt.

(Vöhrenbach) Bei versuchten Autoaufbruch 3500 Euro Sachschaden verursacht

In der Nacht von Freitag auf Samstag hat ein unbekannter Täter versucht, einen im Kälbergässle stehenden Fiat aufzubrechen. Der Unbekannte hebelte mit hohem Krafteinsatz an der Fahrertüre und der Kofferraumklappe. Es gelang ihm nicht, das Fahrzeug zu öffnen. Der Sachschaden, den der Täter dabei anrichtete, wird auf zirka 3500 Euro geschätzt. Ein Tatverdacht besteht bisher nicht.

(Bad Dürrheim) Zwei mutmaßliche Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Am Sonntag, gegen 01.30 Uhr, ist es der Polizei nach einem konkreten Hinweis einer Zeugin gelungen, in der Carl-Zeiss-Straße zwei mutmaßliche Einbrecher dingfest zu machen. Die Zeugin beobachtete einen weißen Kastenwagen, aus dem zwei unbekannte Personen ausstiegen und mit aufgezogenen Kapuzen zu einem Firmengebäude gingen. Sie verständigte sofort die Polizei. Die Ordnungshüter rückten mit mehreren Streifenbesatzungen an und umstellten das betreffende Firmengebäude. An der Firma war bereits eine Fensterscheibe eingeschlagen. Der von den Einbrechern genutzte Kastenwagen stand noch auf dem Gelände eines benachbarten Einkaufsmarktes. Bei ihrer Suche stießen die Polizisten auf zwei Männer aus dem südosteuropäischen Raum, die sich auf dem Firmengelände versteckt hielten. Sie wurden als mutmaßliche Täter vorläufig festgenommen. Der Polizeiposten Bad Dürrheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Es wird nachberichtet.

(Villingen-Schwenningen) Zwei junge Männer nach Auseinandersetzung vor der Expressguthalle verletzt

Was genau am Sonntag gegen 03.25 Uhr vor der Expressguthalle in der Erzberger Straße passiert ist, weiß die Polizei noch nicht. Ersten Ermittlungen zufolge kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren, unter Alkoholeinfluss stehenden Männern, bei denen sich zwei Personen verletzten. Einer der Männer, ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Rottweil, musste wegen einer Kopfverletzung zur Beobachtung stationär ins Schwarzwald-Baar-Klinikum eingeliefert werden. Die Ermittlungen dauern an.

(Villingen-Schwenningen) Neue Mobiltelefone gestohlen

Bei einem Einbruch in einen Elektrofachmarkt in der Eckstraße in der Nacht von Freitag auf Samstag haben die unbekannten Täter eine noch unbekannte Anzahl von Mobiltelefonen erbeutet. Die Einbrecher schnitten mit geeignetem Gerät an einer Stelle die Blechwand des Fachmarktes auf und krochen ins Innere. Scheinbar gezielt gingen die Diebe zur Handyauslage, brachen dort Schränke auf und nahmen Mobiltelefone mit. Warum die installierte Alarmanlage den Einbruch nicht gemeldet hat, konnte bisher nicht geklärt werden. Das Polizeirevier Villingen ermittelt.

(Schonach im Schwarzwald) Mit gestohlenem Auto Handtasche geraubt - Polizei nimmt einen mutmaßlichen Tatverdächtigen fest

Einer 22-jährigen Frau ist am Samstag, um 04.15 Uhr, in der Lindenstraße in Schonach von einem unbekannten Mann die Handtasche entrissen worden. Die 22-Jährige war auf dem Weg von der Arbeit nach Hause, als ein silberner Opel Astra Kombi, der ihr zuvor schon mehrfach aufgefallen war, in ihrer Nähe anhielt. Beim Passieren des Fahrzeugs stieg der Beifahrer plötzlich aus und hielt die junge Frau fest. Sie setzte sich vehement zur Wehr und konnte sich aus dem Haltegriff befreien. Der Unbekannte fasste jedoch nach und entriss ihr die Handtasche. Danach stieg der Räuber wieder in das Auto ein. Das hinten unfallbeschädigte Täterfahrzeug entfernte sich in Richtung Triberger Straße und konnte unerkannt entkommen. Aufgrund eines konkreten Zeugenhinweises nahm die Polizei noch am Samstag im Bereich Villingen-Schwenningen einen mutmaßlich Tatverdächtigen fest. Der aus Nordafrika stammende 29-jährige Mann war in einem silbernen Opel Astra Kombi mit Heckschaden unterwegs. Dieses Fahrzeug wurde in der Nacht zum vergangenen Donnerstag in VS-Villingen gestohlen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach Beendigung der notwendigen kriminalpolizeilichen Maßnahmen gegen den 29-Jährigen kam er wieder auf freien Fuß.

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung