Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen

16.03.2016 – 14:23

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Zollernalbkreis vom 16.03.2016

Zollernalbkreis (ots)

(Bitz) 13-Jähriger stürzt mit seinem Fahrrad

(Bisingen-Steinhofen) Unbekannter bricht in Wohnhaus ein

(Hechingen) Jugendliche beleidigen Bauarbeiter an Stiftskirche - Polizei sucht Zeugen

(Albstadt-Truchtelfingen) Zwei Leichtverletzte und 15.000 Euro Schaden nach Unfall auf der K 7101

(Schömberg) Vorfahrt genommen - zwei Totalschäden und ein Leichtverletzter

(Bisingen) Flüssiges Aluminium läuft aus Schmelztiegel - Feuerwehr Bisingen mit 40 Mann im Einsatz

(Hechingen) Einbruch in Fitnessclub

(Bitz) 13-Jähriger stürzt mit seinem Fahrrad

Am Dienstag um 7.20 Uhr ist ein 13-jähriger Radfahrer in der Paulinenstraße gestürzt und hat sich leicht verletzt. An der Kreuzung mit der Gartenstraße sah er einen von rechts kommenden Personenkraftwagen sehr spät, weshalb er zu einer starken Bremsung gezwungen war. Bei der Notbremsung verlor er die Kontrolle über sein Mountainbike und stürzte auf die Straße. Der Junge wurde leicht verletzt mit dem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus Albstadt gefahren. An dem Fahrrad entstand ein geringer Sachschaden in Höhe von zirka 60 Euro.

(Bisingen-Steinhofen) Unbekannter bricht in Wohnhaus ein

Von Montag, 18 Uhr, bis Dienstag, 7.30 Uhr, sind unbekannte Täter in ein Wohnhaus im Kirchweg eingedrungen. Nach Einschlagen eines Fensters entriegelten sie den Fenstergriff mittels Schlaufe. Im Haus durchsuchten die Einbrecher alle Zimmer. Ob etwas gestohlen worden ist, steht noch nicht fest. Der Sachschaden liegt bei zirka 500 Euro.

(Hechingen) Jugendliche beleidigen Bauarbeiter an Stiftskirche - Polizei sucht Zeugen

Am Dienstag um 16 Uhr sind vier mit Renovierungsarbeiten an der Stiftskirche beschäftigte Bauarbeiter von einer Gruppe männlicher Jugendlicher lauthals angepöbelt und beleidigt worden. Einer der Täter warf mit einer Orange nach einem der Männer und verfehlte sein Ziel nur knapp. Auch die erhobenen Mittelfinger bekamen die Arbeiter gezeigt. Höhepunkt der unverschämten Vorstellung war ein entblößter Hintern, den einer der Jugendlichen den Männern entgegenstreckte. Die Täter werden alle als schlank und 15 bis 20 Jahre alt beschrieben. Sie waren dunkel gekleidet und trugen Kapuzenshirts. Das Polizeirevier Hechingen ermittelt wegen Körperverletzung und Beleidigung und ist bei der Suche nach den Tätern auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. Ein augenscheinlich türkischstämmiger Rentner ist als Zeuge von besonderem Interesse, weil er die Tat offensichtlich beobachtet und die betroffenen Arbeiter auch angesprochen hat. Er wird dringend gebeten, sich mit dem Polizeirevier Hechingen in Verbindung zu setzen (Telefon 97471 9880 0). Darüber hinaus bittet die Polizei alle anderen Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder denen die Jugendgruppe aufgefallen ist, sich ebenfalls zu melden.

(Albstadt-Truchtelfingen) Zwei Leichtverletzte und 15.000 Euro Schaden nach Unfall auf der K 7101

Am Mittwoch, kurz vor 8 Uhr, sind auf der Kreisstraße 7101 zwischen Bitz und Truchtelfingen ein Personenkraftwagen und ein Kleinlastwagen zusammengestoßen. Die Unfallverursacherin, eine 27-jährige Frau, war in ihrem Audi A4 auf dem Weg in Richtung Truchtelfingen. Etwa zwei Kilometer vor der Ortschaft kam sie wegen einer Schneewehe ins Rutschen, geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden Klein-Lkw zusammen. Bei der Kollision wurden beide Fahrzeuglenker leicht verletzt. Die 27-Jährige wurde mit dem Rettungswagen zur ambulanten Versorgung in die Acura-Klinik gefahren. An dem Audi A4 entstand wirtschaftlicher Totalschaden in höhe von zirka 8000 Euro. Der Schaden an dem Opel Molvano wird auf 7000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Zur Beseitigung der gefährlichen Fahrbahnverhältnisse wurde die Straßenmeisterei verständigt, die den Bereich vom Schnee räumte und abstreute.

(Schömberg) Vorfahrt genommen - zwei Totalschäden und ein Leichtverletzter

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstag um 18.40 Uhr an der Einmündung der Almendstraße in die Rottweiler Straße sind ein Seat Ibiza und ein VW Golf zusammengestoßen. Eine 20-jährige Autofahrerin bog mit ihrem Seat von der Almendstraße nach links in die Rottweiler Straße ein und übersah hierbei den von links kommenden Querverkehr. Eine Kollision war unausweichlich. Der Beifahrer im VW Golf wurde leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der höhere Sachschaden entstand mit zirka 10.000 Euro an dem spanischen Automobil. Auf 8000 Euro wird der Schaden an dem Volkswagen geschätzt. In beiden Fällen sind wirtschaftliche Totalschäden anzunehmen.

(Bisingen) Flüssiges Aluminium läuft aus Schmelztiegel - Feuerwehr Bisingen mit 40 Mann im Einsatz

Wegen einem Riss im Schmelztiegel einer Firma in der Heidelbergstraße ist am Mittwoch, gegen 10.30 Uhr, flüssiges Aluminium ausgelaufen. Das auf 800 Grad Celsius erhitzte Metall lief über den Ofenraum in die Ofengrube und kam auf dem Weg dorthin mit Heizöl und Hydrauliköl in Kontakt. Wegen der hohen Aluminiumtemperatur entzündeten sich die Öle und brannten. In der Ofengrube entstand ein offenes Feuer. Mitarbeiter der Firma versuchten zunächst, das Feuer mit Pulverlöschern zu ersticken. Nach mehreren erfolglosen Löschversuchen wurde die Feuerwehr alarmiert, die den Brand schnell im Griff hatte. Personen wurden nicht verletzt. Gebäudeschaden entstand nicht.

(Hechingen) Einbruch in Fitnessclub

Gute Beute machten bisher unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch bei einem Einbruch in ein Fitnessstudio in der Nielochstraße. Nach dem Einschlagen eines ebenerdig gelegenen Fensters entriegelten die Gauner den Fenstergriff und stiegen in das Gebäude ein. In der Empfangshalle brachen die Eindringlinge einen Schrank auf. Ein auf der Bedienungstheke liegendes Mobiltelefon im Wert von zirka 200 Euro nahmen sie mit. Im ersten Obergeschoss öffneten die Einbrecher mit Werkzeug, das sie am Tatort fanden, einen Metallschrank. Dort fanden sie einen kleinen Tresorwürfel mit mehreren tausend Euro und nahmen ihn mit. Die Täter entkamen unerkannt.

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen