Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski?

Stade (ots) - Mit einer Öffentlichkeitsfahndung sucht die Bremervörder Polizei aktuell nach dem 50-jährigen ...

POL-EU: Geldspielautomaten aufgebrochen - Fahndung nach Tatverdächtigen - Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe

53894 Mechernich-Kommern (ots) - Am Montag, 17.09.2018, zwischen 15.50 Uhr und 17.30 Uhr, brachen zwei bislang ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen

31.12.2015 – 13:25

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Freudenstadt vom 31.12.2015

Landkreis Freudenstadt (ots)

(Loßburg) Angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus - Bewohner muss am Betreten des Wohnhauses gehindert werden; (Seewald-Erzgrube) Feuerwerksrakete setzt Baum in Brand; (Dornstetten) 27-Jähriger wird auf dem Heimweg überfallen - Polizei sucht Zeugen; (Freudenstadt) Verkehrszeichen mutwillig beschädigt - Polizei sucht Zeugen;

(Loßburg) Angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus - Bewohner muss am Betreten des Wohnhauses gehindert werden

In einer Wohnung in der Freudenstädter Straße ist es am Mittwochabend, gegen 22.30 Uhr, durch angebranntes Essen zu einer starken Rauchentwicklung gekommen. Die Freiwillige Feuerwehr war mit fünf Einsatzfahrzeugen und 37 Wehrleuten zum vermeintlichen Brandort ausgerückt. Ein alkoholisierte Hausbewohner der während des Feuerwehreinsatzes nach Hause kam und sich ins Haus begeben wollte, musste durch Polizeibeamte daran gehindert werden. Allerdings war sein Unverständnis so stark ausgeprägt, dass die Ordnungshüter den Mann mit körperlicher Gewalt zurückhalten mussten. Weil er dabei einen Beamten beleidigte, wird gegen ihn eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft vorgelegt. Letztlich war in der Küche kein Sachschaden entstanden. Personen waren nicht zu Schaden gekommen, so dass auch das Deutsche Rote Kreuz, das mit fünf Fahrzeugen und 12 Sanitätern im Einsatz war, wieder entlassen werden konnten.

(Seewald-Erzgrube) Feuerwerksrakete setzt Baum in Brand

Etwa fünf Kilometer vor dem Ortseingang Erzgrube, an der Kreisstraße 4775, ist am Mittwochnachmittag im Wald ein Baum in Brand geraten. Der morsche Baum brannte lichterloh und es bestand die Gefahr, dass die Flammen auf andere Bäume übergreifen. Die Freiwilligen Feuerwehren Dornstetten und Aach waren mit 12 Wehrleuten zur Brandbekämpfung im Einsatz. An der Brandstelle konnten Überreste einer Feuerwerksrakete aufgefunden werden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Freudenstadt (07441 536-0) entgegen.

(Dornstetten) 27-Jähriger wird auf dem Heimweg überfallen - Polizei sucht Zeugen

Ein 27-Jähriger ist am Mittwochabend, gegen 22.15 Uhr, auf der Hauptstraße -in Höhe der Kreissparkasse- von vier Männern angegriffen und durch Schläge und Tritte verletzt worden. Die Angreifer versuchten zudem den 27-Jährigen, als er am Boden lag, auszurauben und ihm seinen Rucksack zu entreißen. Dem Angegriffenen gelang es vor den Räubern wegzulaufen. Die Täter sprachen mit einer ausländischen Sprache. Einer der Räuber trug eine weiße Hose. Der 27-Jährige erlitt Verletzungen im Gesicht und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Freudenstadt eingeliefert. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Horb (07451 96-0) in Verbindung zu setzen.

(Freudenstadt) Verkehrszeichen mutwillig beschädigt - Polizei sucht Zeugen

Durch Unbekannte ist am Donnerstagmorgen, gegen 1.15 Uhr, auf der Friedrich-List-Straße, hinter dem Berufsschulzentrum, ein Halteverbotszeichen herausgerissen und samt Betonsockel auf die Straße gelegt worden. Die Täter schreckten auch nicht zurück einen Fahrradständer auf die Straße zu stellen. Hinweise zu verdächtigen Personen, die im Bereich der Berufsschule wahrgenommen wurden, nimmt das Polizeirevier Freudenstadt (07441 536-0) entgegen.

Rückfragen bitte an:

Thomas Sebold
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen