Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Gesprengter Geldautomat in Mülheim-Saarn

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 05:32 Uhr erhielt die Feuerwehr Mülheim, über die Leitstelle der Polizei, ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

25.12.2015 – 11:58

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 25.12.2015

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots)

(Donaueschingen) Radfahrer umgefahren - Autofahrer flüchtet

Auf der Fahrt von der Arbeit nach Hause ist am Donnerstag, um 15 Uhr, auf der Kreisstraße 5701 ein Radfahrer angefahren worden. Der 32-Jährige wurde auf gerader Strecke von einem Personenkraftwagen überholt, der ihn im Vorbeifahren mit dem rechten Außenspiegel touchierte. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich. Er wurde noch an der Unfallstelle vom DRK behandelt und anschließend ins Krankenhaus nach Donaueschingen gebracht. Über das flüchtige Fahrzeug ist nichts bekannt. Das Polizeirevier Donaueschingen hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen, die den Unfall gesehen haben. Sie werden gebeten, sich dort zu melden (0771 83783 0).

(Bad Dürrheim) Nach trunkener Rückwärtsfahrt Führerschein weg

Ein 30 Jahre alter Autofahrer hat in den frühren Morgenstunden des Freitags wegen Trunkenheit seinen Führerschein abgeben müssen. Der Mann fuhr gegen 05.18 Uhr auf der Straße "Unter Lehr" rückwärts auf die Grünallee, überquerte sie und zielte geradewegs in einen Hofraum, wo er mit seinem Mitsubishi wuchtig gegen eine Garage und eine Mauer prallte. Der 30-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt. Weil er offensichtlich zu viel getrunken hatte, musste der Autofahrer Blut und seinen Führerschein abgeben. Beide Maßnahmen ließ er freiwillig über sich ergehen. Der insgesamt entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.

(VS-Weilersbach) Einbrecher haben keinen Weihnachtsurlaub

Auch Weihnachten hält Diebe nicht davon ab, in Häuser einzubrechen und zu stehlen. So geschehen in der Nacht zum Freitag in Weilersbach, in der Straße "Im Hasenwald". Zwischen 17.30 Uhr und 00.45 Uhr schlug ein unbekannter Täter eine Scheibe ein, entriegelte das Fenster und kletterte in das Einfamilienhaus. Das Haus wurde von unten bis oben durchwühlt. Der Dieb erbeutete Schmuck und Bargeld im Wert von mindestens 500 Euro. Wer in der fraglichen Zeit verdächtige Beobachtungen im Tatortbereich gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden (Tel. 07720 8550 0).

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung