Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Hannover - Wer kennt den Dieb?

Hannover (ots) - Mithilfe eines Fotos sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zu einem derzeit unbekannten ...

FW-MG: Feuer auf Industriegelände

Mönchengladbach Bonnenbroich-Geneicken, 12.03.2019, 11:40 Uhr, Breite Straße (ots) - Gegen 11:40 Uhr heute ...

17.12.2015 – 10:46

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Landkreis Freudenstadt vom 17.12.2015

Freudenstadt (ots)

Horb-Betra: Einbruch in Büro- und Wohngebäude - Einbrecher erbeuten Bargeld; Freudenstadt/Bundesstraße 28: Vorfahrt missachtet - 8.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall

Horb-Betra: Einbruch in Büro- und Wohngebäude - Einbrecher erbeuten Bargeld

Unbekannte Einbrecher sind mit brachialer Gewalt am Mittwoch, zwischen 18.30 Uhr und 23.15 Uhr, durch eine Terrassentüre in ein Büro- und Wohngebäude in der Straße Albblick eingedrungen Nach Durchsuchen zweier Wohnungen sowie den Büroräumen verließen die Täter mit vorgefundenem Bargeld die Örtlichkeit. Zeugen, die verdächtige Personen oder sonstige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Horb (07451 96-0) in Verbindung zu setzen.

Freudenstadt/Bundesstraße 28: Vorfahrt missachtet - 8.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen ist es am Mittwoch, gegen 17.30 Uhr, auf der sogenannten "Bacherkreuzung" gekommen. Eine 49-jährige Autofahrerin fuhr mit ihrem Mercedes auf der Bundesstraße 28 von Dornstetten-Aach in Richtung Freudenstadt und beabsichtigte an der ampelgeregelten Bacherkreuzung nach links auf die Bundesstraße 294 abzubiegen. Als die Mercedes-Fahrerin bei Grün in die Kreuzung einfuhr, übersah sie einen ebenfalls bei Grün geradeaus fahrenden, vorfahrtsberechtigten VW Polo. So kam es zu einer Kollision beider Fahrzeuge im Kreuzungsbereich. Die 27-jährige Polo-Fahrerin und deren zwei Kleinkinder, als auch die 49-jährige Unfallverursacherin blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden von circa 8.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Renate Diesch
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-111
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen