Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 05.03.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrskontrolle ++ Trunkenheit im Straßenverkehr ++ Verunfallter Lkw auf der A31 ...

POL-PPKO: Versuchtes Tötungsdelikt in Vallendar -Polizei sucht Zeugen

Koblenz / Vallendar (ots) - Am Donnerstag, den 07. Februar gegen 19:30 Uhr kam es in Vallendar zu einem ...

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem Exhibitionisten

Siegburg (ots) - Anfang Oktober 2018 meldete ein Zeuge der Polizei einen Verdächtigen, der sich im Bereich des ...

02.11.2015 – 10:36

Polizeipräsidium Tuttlingen

POL-TUT: Pressemitteilung für den Schwarzwald-Baar-Kreis vom 02.11.2015

Schwarzwald-Baar-Kreis (ots)

(Schönwald im Schwarzwald) Betrunkener Autofahrer begeht Unfallflucht und besitzt keine Fahrerlaubnis - Zeugenhinweis führt zu schnellem Ermittlungserfolg der Polizei; (Königsfeld im Schwarzwald) Einbrecher erbeuten 15 Motorsägen - Polizei sucht Zeugen; (VS-Villingen) Unfallflucht auf der Bickenstraße - Polizei sucht Zeugen; (Donaueschingen) Betrunkener belästigt Passanten;

(Schönwald im Schwarzwald) Betrunkener Autofahrer begeht Unfallflucht und besitzt keine Fahrerlaubnis - Zeugenhinweis führt zu schnellem Ermittlungserfolg der Polizei

Ein 28-jähriger Autofahrer ist am Sonntagabend, kurz nach 18 Uhr, mit seinem Ford Mondeo auf einem Parkplatz der Hauptstraße beim Rückwärtsfahren gegen einen geparkten VW Golf Variant geprallt und danach davon gefahren, ohne sich um eine Schadensregulierung gekümmert zu haben. Ein Zeuge hatte den Unfallhergang und die Flucht des ohne Licht wegfahren Fords beobachtet. So konnte die Polizei schnell über die Unfallflucht in Kenntnis gesetzt werden. Etwa eine Stunde später konnte der Ford Mondeo durch eine Polizeistreife auf einem Tankstellengelände im Stadtgebiet entdeckt werden. Der 28-Jährige war gerade zu seinem Fahrzeug zurückgekehrt. Die Beamten stellten fest, dass der 28-Jährige alkoholisiert ist und veranlassten einen Alkoholtest. Der junge Mann musste anschließend mit zur Blutentnahme. Seinen Führerschein konnten die Ordnungshüter allerdings nicht einbehalten. Der 28-Jährige ist nämlich nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

(Königsfeld im Schwarzwald) Einbrecher erbeuten 15 Motorsägen - Polizei sucht Zeugen

Einbrecher haben bei einem Einbruch in eine Werkstatt in Erdmannsweiler 15 Motorsägen erbeutet. Der Wert der Sägen beträgt circa 15.000 Euro. Die Täter waren im Zeitraum zwischen Samstagabend, 18.30 Uhr, und Sonntagvormittag, 11 Uhr, in die Werkstatt eines Forstbetriebs in der Ackerstraße gewaltsam eingedrungen. Bei den gestohlenen Motorsägen handelt es sich um 13 Sägen der Marke Stihl und zwei Sägen der Marke Husqvarna. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen, die in Erdmannsweiler wahrgenommen wurden, nimmt das Polizeirevier St. Georgen (07724 9495-0) entgegen.

(VS-Villingen) Unfallflucht auf der Bickenstraße - Polizei sucht Zeugen

Durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug ist am Samstagabend, im Zeitraum zwischen 18.30 Uhr und 20.30 Uhr, auf der Bickenstraße, auf einem Parkplatz vor dem St. Ursula-Gymnasium, die hintere Stoßstange eines grauen Audi A6 beschädigt worden. An dem Audi entstand Sachschaden von circa 5.000 Euro. Ohne sich um eine Schadensregulierung gekümmert zu haben, fuhr der Unfallverursacher mit seinem Fahrzeug davon und beging Unfallflucht. Hinweise zum Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug nimmt das Polizeirevier Villingen (07721 601-0) entgegen.

(Donaueschingen) Betrunkener belästigt Passanten

Schon mehrfach in gleicher Art und Weise aufgefallen ist ein 30-Jähriger am Sonntagnachmittag im Bereich der Prinz-Fritzi-Allee bei der Eiswiese. Passanten hatten sich bei der Polizei beschwert, dass ein stark betrunkener Mann auf der Allee herumtorkelt und Spaziergänger belästigt. Eine Polizeistreife holte den amtsbekannten Mann ab und brachte ihn in eine Ausnüchterungszelle. Allerdings ganz freiwillig ging der 30-Jährige nicht mit. Die Ordnungshüter mussten mehrfach mit sanfter Gewalt auf den 30-Jährigen einwirken.

Rückfragen bitte an:

Thomas Sebold
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-112
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Tuttlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Tuttlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Tuttlingen